Emmanuel Macron.Foto: Ludovic Marin/POOL AFP/AP/dpa/dpa

Frankreichs Präsident Macron beendet nach Corona-Infektion die Quarantäne

Epoch Times24. Dezember 2020 Aktualisiert: 24. Dezember 2020 13:29

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist nach einer Corona-Infektion symptomfrei und hat seine Selbstisolierung beendet. Dies teilte der Elysée-Palast am Donnerstag mit. Der 42-Jährige hatte sich nach einem positiven Testergebnis eine Woche lang im Jagdschlösschen La Lanterne in Versailles isoliert. Nach Angaben eines Sprechers hatte er Husten und Fieber und litt unter starker Erschöpfung. Dennoch habe er von Versailles aus gearbeitet.

Eine Reihe von Spitzenpolitikern, die Macron zuvor getroffen hatten, begaben sich in Quarantäne – darunter die Regierungschefs von Spanien und Portugal, Pedro Sánchez und António Costa. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte Macron beim EU-Gipfel in Brüssel getroffen, wo dieser sich nach Angaben aus Regierungskreisen vermutlich angesteckt hatte. Merkel wurde danach aber negativ auf Corona getestet.

In Frankreich lag am Mittwochabend die Zahl der positiv Getesteten binnen 24 Stunden bei 14.929. Virologen haben wegen der Weihnachtsfeierlichkeiten vor einer dritten Welle der Pandemie gewarnt.

Durch den strikten Lockdown seit Ende Oktober sollen die positiven Testergebnisse in Frankreich zunächst deutlich gesunken sein, auch der Druck auf die Krankenhäuser soll deutlich nachgelassen haben. Seit Ende November sollen daher alle Geschäfte wieder offen sein. (afp/er)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion