Berliner Polizeibeamten nimmt einen Demonstranten fest.Foto: Sean Gallup/Getty Images

GdP: Ausfälle bei Berliner Polizei wegen Corona steigen leicht

Epoch Times25. Oktober 2020 Aktualisiert: 25. Oktober 2020 17:58

In Berlin ist die Zahl der coronabedingten Ausfälle von Polizisten stark gestiegen. Das berichtet die „Welt“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Angaben des Landesverbandes der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Demnach gab es in der Bundeshauptstadt bis Mitte dieser Woche rund 80 positiv Getestete. Die Berliner Polizei hat rund 25.000 Bedienstete (einschließlich Anwärtern und Auszubildenden).

Etwa 140 Kollegen seien in behördlich angeordneter und ungefähr 350 weitere in vorsorglicher Quarantäne. Am 12. Oktober sahen die Vergleichswerte den Angaben zufolge so aus: 28, 87 und 184. Berlins GdP-Sprecher Benjamin Jendro sagte: „Polizeiliche Maßnahmen lassen sich nicht immer mit 1,50 Meter Sicherheitsabstand ausführen.“ Ein Infektionsrisiko sei unvermeidbar. Seit März habe es immer wieder Situationen gegeben, nach denen „temporär zahlreiche Kollegen in Quarantäne mussten“. Als Beispiele nannte er eine Covid-19-Infizierte in einer Gefangenensammelstelle oder den Einsatz einer Hundertschaft in einem Flüchtlingsheim mit Corona-Infizierten. Allein im September hätten seine Kollegen gut 700 Demonstrationen und andere Großveranstaltungen betreut. Insgesamt fehlen fast 600 Kollegen Corona-bedingt. (dts/er)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion