Papst Franziskus bittet Greta Thunberg in Rom: „Bete für mich“

Epoch Times17. April 2019 Aktualisiert: 17. April 2019 15:53
Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom getroffen. Der Pontifex bat die 16-Jährige für Ihn zu beten.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat Papst Franziskus in Rom getroffen. Auf dem Petersplatz fand die allwöchentliche Generalaudienz statt.

Die 16-Jährige hielt dem Pontifex bei der kurzen Begegnung nach der Generalaudienz einen Zettel mit einer Aufforderung zum Klima-Streik entgegen („Join the Climate Strike“), wie Bilder zeigten.

Die junge Schwedin ist für ihre Schulstreiks unter dem Motto „Fridays for Future“ bekannt geworden – mittlerweile gehen Menschen in der ganzen Welt freitags auf die Straße. Seit Monaten protestieren auch in Deutschland Schüler und Aktivisten.

„Bete für mich“

Bei ihrer Begegnung in Rom reichten sich Greta und der Papst die Hände. „Er war sehr freundlich. Er lächelte und lachte die ganze Zeit“, sagte Thunberg der schwedischen Zeitung „Dagens Nyheter“.

Ich habe ihm dafür gedankt, dass er für das Klima kämpft.“

Der Papst wiederum habe Thunberg zum Weitermachen ermuntert und sie aufgefordert für ihn zu beten. Auch Gretas Vater, der Schauspieler Svante Thunberg, richtete Dankworte an den Papst.

Im Rahmen ihrer Reise nach Italien will die 16-Jährige auch den Senat und das Abgeordnetenhaus in Rom besuchen und an Karfreitag – kein Feiertag in Italien – an einem Schulstreik in Rom teilnehmen. (dpa/sk)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion