Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu (L) und der US-Präsidentschaftsberater Jared Kushner geben nach ihrem Treffen in Jerusalem am 30. August 2020 gemeinsame Erklärungen vor der Presse über das Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zur Normalisierung der Beziehungen ab.Foto: DEBBIE HILL/POOL/AFP über Getty Images

Israel besiegelt Normalisierung der Beziehungen mit den Emiraten – Weitere Länder werden folgen

Epoch Times25. Oktober 2020 Aktualisiert: 25. Oktober 2020 21:12

Israel hat die Normalisierung seiner bilateralen Beziehungen mit den Emiraten endgültig besiegelt. Wie die israelische Regierung am Sonntag mitteilte, gab das Kabinett grünes Licht für das Abkommen mit dem Golfstaat. Am 16. Oktober hatte bereits das israelische Parlament in einer achtstündigen Sitzung die Normalisierung gebilligt.

In der wöchentlichen Kabinettssitzung wurde überdies beschlossen, dem Parlament nun auch das ebenfalls vor kurzem ausgehandelte Abkommen mit dem Golfstaat Bahrain zur Ratifizierung vorzulegen. Die Emirate und Bahrain sind die ersten Golfstaaten, die ihre Beziehungen zu Israel normalisieren. Bis vor wenigen Monaten waren Ägypten und Jordanien die einzigen arabischen Staaten gewesen, die ein Friedensabkommen mit Israel geschlossen hatten.

Israel und USA kündigen weitere bilaterale Abkommen an

Am Freitag teilte das Weiße Haus mit, der Sudan werde als nächstes arabisches Land Israel anerkennen. Sowohl US-Präsident Donald Trump als auch der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu sagten, danach würden noch weitere Staaten folgen.

Eines der heiklen Themen des Abkommens mit den Emiraten war die Frage des Verkaufs von US-Kampfflugzeugen des Typs F-35 an Dubai. Nach Einschätzung israelischer Verantwortlicher könnte dieser Deal den militärischen Vorsprung Israels im Nahen Osten gefährden.

Die neuen Normalisierungsabkommen wurden von der palästinensischen Führung verurteilt. Palästinensische Politiker nannten sie einen „Verrat“ und eine „politische Sünde“. Die Abkommen brachen mit der jahrelangen Linie der Arabischen Liga, die eine Annäherung an Israel nur bei einer Lösung des palästinensisch-israelischen Konfliktes vorsah. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion