Gastronomen-Prosteste erfolgreich: Israels Parlament hebt geplante Schließung wegen Corona auf

Epoch Times21. Juli 2020 Aktualisiert: 21. Juli 2020 19:07

Die angesichts der Corona-Pandemie geplante Schließung von Restaurants in Israel ist vom Tisch: Das Parlament hob einen entsprechenden Regierungserlass am Dienstag auf. Die Beschränkungen seien nicht durch wissenschaftliche Daten gestützt, erklärte ein Mitglied der Knesset. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und das Gesundheitsministerium hatten am Freitag unter anderem die Schließung von Restaurants angekündigt, um die Ausbreitung des SARS-CoV-2 im Land einzudämmen.

Restaurants sollten laut Regierungsplan nur noch Lieferservice und Außer-Haus-Verkäufe anbieten. Nachdem sich viele Gastronomen über die Corona-Beschränkungen verärgert zeigten, hatte die Regierung die geplante Schließung bereits auf Dienstag verschoben. Diesen Beschluss hob die Knesset nun auf.

Am Montag hatte das Parlament bereits jegliche Zugangsbeschränkungen für Strände und Schwimmbäder in Israel wieder aufgehoben. Ob auch Sportstudios und Schulen demnächst wieder öffnen dürfen, will die damit betraute Kommission noch innerhalb dieser Woche entscheiden.

Israel mit seinen rund neun Millionen Einwohnern hat bisher 52.000 Infektionen verzeichnet. 422 infizierte Menschen starben. In den vergangenen Wochen wurden täglich mehr als tausend Neuinfektionen gemeldet, was die Regierung zu den neuen Beschränkungen veranlasste. (afp/sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]