Foto: Twitter Screenshot / Daily Mail

Kinderarbeit in Türkei: IS-Uniformen von 9-jährigen syrischen Flüchtlingen genäht

Epoch Times7. Juni 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 5:29
Syrische Flüchtlingskinder müssen laut Ermittlungen der Daily Mail in einer Fabrik in der Türkei Militärkleidung für IS-Terroristen schneidern. Einige der Kinder seien jünger als neun Jahre.

Die Kinder müssten 12 Stunden am Tag arbeiten, weil deren Familien – Syrische Flüchtlinge – in großer Armut leben, berichtet "Daily Mail". Zu sehen bekommen die Reporter von der Daily Mail hauptsächlich die Jungen. 13 Euro sollen die Kinder dort pro Tag verdienen. Ein Schulbesuch ist ihnen, arm wie sie sind, nicht möglich.

Ein ideologische Solidarität mit der Terrormiliz streitet der Eigentümer der Werkstatt ab. Er produziere die Uniformen für die Terroristen lediglich, weil er Geld verdienen müsse. Seine Kunden sagten ihm nicht, sie kämen aus Rakka (der Hochburg des IS), da sie meinen sonst würde ihnen niemand etwas verkaufen, wenn dies bekannt werden würde, so der Besitzer der Schneiderei Abu Zakour gegenüber der Zeitung.

Für ihn spiele es keine Rolle, woher seine Kunden kommen. Das sei nicht sein Problem. “Natürlich ist das ein Problem im Großen und Ganzen. Ich will aber meine Kleidung verkaufen und meinen Lebensunterhalt verdienen“, sagte Zakour.

Die Uniformen sind Einzelanfertigungen

Die Kleidung soll über die türkisch-syrische Grenze geschmuggelt werden. Nicht nur der IS, auch die Al-Nusra-Front und andere Gruppierungen zähle zu den Kunden. Für jeden von ihnen werde eine eigene Uniform geschneidert. Besonders seien die nach US-Standard genähten Uniformen gefragt, so Zakour.  

Im Bild werden verschiedene Uniform-Typen vorgestellt. 1. Vorgesetzter im Trainingscamp 2. Uniform für Frontsoldaten in Syrien und Irak 3. Uniform der Einheiten, die die brutalen Hinrichtungen durchführen 4. Uniform für Selbstmord-Bomber und Kommandanten 5. Schwarze Uniform mit Sweat-Shirt und Pumphose, wie sie bei Paraden getragen werdenIm Bild werden verschiedene Uniform-Typen vorgestellt. 1. Vorgesetzter im Trainingscamp 2. Uniform für Frontsoldaten in Syrien und Irak 3. Uniform der Einheiten, die die brutalen Hinrichtungen durchführen 4. Uniform für Selbstmord-Bomber und Kommandanten 5. Schwarze Uniform mit Sweat-Shirt und Pumphose, wie sie bei Paraden getragen werdenFoto: Twitter Screenshot / Daily Mail

Die Schneiderei näht auch Kleidung für Zivilisten, mit Uniformen könne aber weit mehr verdient werden, so der Besitzer Zakour. (dk)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN