Lipid-Nanopartikel und pharmazeutische Einwegbeutel fehlen: EU-Kommission fürchtet Engpässe bei Impfstoffproduktion

Epoch Times8. April 2021 Aktualisiert: 10. April 2021 10:56

Die Europäische Union sorgt sich um Engpässe bei der Produktion von Corona-Impfstoffen in Europa. Das geht aus einem internen Bericht der Impfstoff-Taskforce der EU-Kommission vor, aus dem das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ zitiert. Demnach bestehen tatsächliche oder drohende Mängel vor allem bei Lipid-Nanopartikeln, die für die Impfstoffproduktion nötig sind, sowie bei pharmazeutischen Einwegbeuteln und Filtern.

In Bezug auf letztere werden sogar „signifikante Engpässe“ festgestellt. Der interne Bericht der Impfstoff-Taskforce ist auf den 30. März datiert, berichtet das Magazin. Laut einer Sprecherin des EU-Handelskommissars und Taskforce-Chefs Thierry Breton gibt er jedoch den aktuellen Stand wieder. „Gerade bei Einwegbeuteln haben wir eine Knappheit festgestellt“, sagte die Sprecherin „Business Insider“.

25 Millionen in ein Werk in Frankreich investiert

Sie verwies auf eine Investition über 25 Millionen des US-Pharmakonzerns Merck in ein Werk in Frankreich, das solche pharmazeutischen Einwegbeutel herstellt. Diese wird auch im Taskforce-Bericht erwähnt und soll helfen, die bestehenden Engpässe zu beheben.

Weiterhin ist im Bericht von ersten Gesprächen mit den USA über „die Engpässe entlang der EU-USA-Lieferkette“ die Rede. Die Sprecherin bestätigte weiter die im Bericht festgehaltenen „Sorgen vor einer Knappheit von lipiden Nanopartikeln“, die bei der Fertigung von mRNA-Impfstoffen wie dem des deutschen Herstellers Biontech zum Einsatz kommen. „Wir suchen zurzeit nach verschiedenen Lösungen, um mögliche Engpässe abzuwenden“, sagte die Sprecherin.

So fanden am 29. und 31. März sogenannte „matchmaking events“ zwischen Impfstoff-Herstellern und Zulieferern statt. Die EU-Kommission hatte Mitte vergangenen Monats dazu eingeladen, um die anhaltenden Probleme bei der Produktion von Corona-Impfstoffen zu besprechen.

Laut dem „Business Insider“ vorliegenden Bericht der Impfstoff-Taskforce hatten sich für die Treffen 339 Teilnehmer von 229 Firmen angemeldet, darunter alle großen Impfstoffhersteller, die Verträge mit der EU abgeschlossen haben. (dts)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion