Die Suche nachdem Geisterflug MH370 geht weiterFoto: MANAN VATSYAYANA/Getty Images

Malaysia Airlines kurz vor dem Bankrott? – Die Suche nach Flug MH370 wird intensiviert

Epoch Times9. Juli 2014 Aktualisiert: 9. Juli 2014 15:14

Malaysia hat angekündigt, die Suche nach Flug MH370, der am 8. März mit 239 Menschen an Bord verschwand, noch einmal zu intensivieren, berichtet austrianwings.info.

Es heißt, dass ein Marineschiff am 4. August in das zuletzt neu definierte Suchgebiet im südlichen Indischen Ozean auslaufen wird. Ein Mehrstrahlecholot, mit dem das Suchschiff ausgestattet ist, soll das vermeintlich abgestürzte Flugzeug am Meeresboden finden. 

Warren Truss der australische Vizepremierminister wäre "optimistisch", dass man nun an der richtigen Stelle suchen würde, berichtet austrianwings.info. 

Malaysia Airlines kämpft ums Überleben 

Mit dem Verschwinden der Boeing 777 stürzte Malaysia Airlines tiefer in die Krise. Die Ticketverkäufe sind dramatisch eingebrochen. Wie mehrere Medien berichten, soll die Airline kurz vor dem Aus an der Börse stehen.

In den vergangenen fünf Jahren schrumpfte der Börsenwert um mehr als 80 Prozent, berichtet das "Wallstreet Journal Deutschland".

Nun heißt es, dass die Fluggesellschaft privatisiert werden soll. Dadurch hätte Khazanah Nasional freie Hand bei der Sanierung der Airline. Es heißt auch, dass ein Verkauf profitabler Einheiten denkbar wäre, um das Überleben der Airline zu sichern. 

Die Fluggesellschaft beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter. Diese sind gewerkschaftlich organisiert. Da die Sorgen um Arbeitsplätze groß sind, sind alle bisherigen Anläufe zur Restrukturierung auf Widerstand der Gewerkschaften gestoßen und gescheitert.  (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN