Malaysias Regierungschef tritt zurück

Epoch Times24. Februar 2020 Aktualisiert: 24. Februar 2020 13:52

In Malaysia ist ein erbitterter Machtkampf entbrannt. Regierungschef Mahathir Mohamad gab am Montag seinen Rücktritt bekannt, während seine Bersatu-Partei zugleich die vor zwei Jahren gebildete Regierungskoalition verließ.

Beobachter werteten den Rücktritt als Versuch des 94-Jährigen, seinen langjährigen politischen Weggefährten und Rivalen Anwar Ibrahim entgegen den Absprachen als Nachfolger im Amt des Regierungschefs zu verhindern.

Anwar und Mahathir waren in den 90er Jahren politisch auf einer Linie, ehe sie sich entzweiten. 2018 bündelten sie jedoch wieder ihre Kräfte und fuhren einen historischen Wahlsieg der Opposition ein.

Mahathir hatte damals zugesagt, Anwar auf absehbare Zeit die Macht zu übertragen. Allerdings weigerte er sich bereits mehrfach, dafür einen Zeitpunkt zu nennen.

Beobachtern zufolge will der 94-Jährige nun mit seinem Rücktritt die Bildung einer neuen Regierungskoalition herbeiführen und Anwar damit von der Macht fernhalten. Dieser könnte seinerseits versuchen, selbst eine Regierung auf die Beine zu stellen. Allerdings dürfte er ohne Mahathirs Bersatu-Partei nicht genügend Unterstützung im Parlament haben.

Anwar hatte in den 90er Jahren den Posten des Finanzministers inne, als Mahathir schon einmal das Amt des Regierungschefs ausübte.

Er wurde jedoch wegen seines Umgangs mit einer Finanzkrise entlassen und landete wegen Homosexualität und Korruption im Gefängnis. Kritiker sahen die Vorwürfe als Vorwand, um Anwar politisch auszugrenzen. Nach dem Wahlsieg der Opposition 2018 wurde er begnadigt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]