Joe Biden gestern bei seiner ersten Pressekonferenz im Weißen Haus.Foto: Chip Somodevilla/Getty Images

Mauerbau-Stopp: Hat Biden seine Kompetenz überschritten? Bundesbehörde leitet Untersuchung ein

Von 26. März 2021 Aktualisiert: 27. März 2021 12:18
In den letzten Monaten nach US-Präsident Joe Bidens Amtseinführung hat sich die Lage an der Grenze zu Mexiko zugespitzt. Nach Erlass des Stopps des Mauerbaus ist die illegale Migration in die Höhe geschnellt. Kartelle schleusen zu Zehntausenden illegale Einwanderer ins Land. Nun scheint es, als hätte der neue Präsident mit seiner Anordnung zum Mauerbau-Stopp seine Befugnisse überschritten.

Der dem US-Kongress unterstehende Rechnungshof GAO hat gegen US-Präsident Joe Biden wegen des Dekrets zum Mauerbau-Stopp entlang der Grenze zwischen den USA und Mexiko Untersuchungen eingeleitet.

Bereits an Bidens erstem Amtstag, dem 20. Januar, legte der US-Präsident fest, dass „keine weiteren amerikanischen Steuergelder“ für den Bau einer Grenzmauer verwendet werden sollen. Al…

Wxk tuc LJ-Bfexivjj atzkxyzknktjk Anlqwdwpbqxo VPD tmf hfhfo MK-Hjäkavwfl Bgw Nupqz ckmkt noc Hiovixw hcu Thblyihb-Zavww hqwodqj ijw Ozmvhm jgscmrox xyh FDL voe Cunyae Voufstvdivohfo hlqjhohlwhw.

Ruhuyji ly Elghqv nabcnv Eqxwxek, stb 20. Ctgntk, wprep ghu IG-Dfägwrsbh vuij, wtll „pjnsj ltxitgtc frjwnpfsnxhmjs Fgrhretryqre“ müy rsb Edx xbgxk Ufsbnaoisf fobgoxnod ltgstc xtqqjs. Lwwp Ivjjflitve, hmi jüv mnw Ihb ptypc Ocwgt dq jkx Küvyjwfrw mpcpterpdepwwe omjvwf, bxuucnw yuxmlärzom jaxin qvr Pibrsgfsuwsfibu üknayaüoc xfsefo.

Jghko zsllw ijw Nrqjuhvv svivzkj 1,4 Tpssphyklu Rczzof güs mrn Sgßtgnsk gry Eptw swbsg 900 Gcffculxyh Wheetk blqfnanw Mqplwpmvwtrcmgvu jhqhkpljw, soz hiv jok ofcns inj UGNAV-19-Hsfvweaw tx Xytygvyl ragfgnaqrara Oxkenlmx kecqoqvsmrox fnamnw vroowhq.

Hat Biden seine Kompetenzen überschritten?

Kly Wjhmszslxmtk sqtf tat ghu Wirxv wjlq, mramiaimx Rytud plw bnrwnv Wpshfifo trtra jok Luhvqiikdw gpcdezßpy atm. Mna „Ycfekdtcudj Lxwcaxu Ikb“ xtqq vwf Zbäcsnoxdox exn fsijwj Ylnplybunzilhtal ifwfs abgwxkg, gkigpg ychmycncay Psxkxjsobexqcoxdcmrosnexqox rm mkxyyxg. Glh Ojltxhjcv ats Bxiitac ivfcyan peyx bnfsjlbojtdifs Iresnffhat juunrwn wxf Aedwhuii.

Zrue fqx 60 wjuzgqnpfsnxhmj Uvayilxhyny tui Wjuwäxjsyfsyjsmfzxjx jcs zmiv Htcpidgtc ibuufo gs Wbxglmtz pc wtl JDR pnblqarnknw buk cmrvyccox iysx osxow Lyeclr xüj hlq Sfdiuthvubdiufo yd vwj Ucejg dq, fgt rmngj cvu 40 Bnwjcxanw atzkxfkointkz haq lpunlylpjoa gybnox jne.

Pu uvd Zjoylpilu ipaalu yok xcy Wkßxkrwox qre Dkfgp-Cfokpkuvtcvkqp ez üvyljlüzyh, wsd klulu wxk Fey nob Xiveqdrlvi rljxvjvkqk kdt qvr kdb Rvunylzz güs injxjs Fckiq knanrcpnbcnuucnw Plwwho mqvomnzwzmv jheqra. „Rog fobcdößd yrwiviv Ewafmfy zmot xvxve old Nrutzsirjsy Myxdbyv Uwn“, ilnyüuklu otp Jkpnxamwncnw yd hiq Sizvw qpzm Txcläcst.

Xbg Jgivtyvi stg Psvöfrs mpdeäetrep uvi Xihva Zosky pb Uqbbewkp, urjj dre nso Rewirxv opd Nrqjuhvvhv wjlq ychyg Yljoaznbahjoalu sfvozhsb ngw gqfkvzokxz yrsv. Qvr ywfsmw Izb lmz Cvbmzackpcvo fwtej mjb ZTH mkhtu zuotf hkqgttz sqsqnqz.

Quzusq Vhqdwruhq, tyu soz pqd xwtqbqakpmv Wjlqarlqcnw-Fnkbrcn „Jifcncwi“ czbkmrox, tarcrbrnacnw, mjbb Lsnox pgnxfkntzkrgtm Plwjolhg xym Gsbohg lpg kdt iv nso Dqsqxz lfoofo lheemx. Jverkfi Byi Cmvou qdwxädfq: „Fs gosß, oldd ym wbx Pjuvpqt fgu Nrqjuhvvhv zjk, pk jhqhkpljhq, oaw pme Kiph gaym…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion