Merkel kondoliert Nizza: „Tief erschüttert über grausame Morde in einer Kirche“

Epoch Times29. Oktober 2020 Aktualisiert: 29. Oktober 2020 15:56
Erneut enthauptete ein Islamist in Frankreich. Nach dem Mord an dem Lehrer Paty in Paris starben jetzt drei Menschen in Nizza - eine Frau wurde dabei geköpft. Die Bundeskanzlerin zeigte sich entsetzt über die Morde in der Notre Dame von Nizza.

„Ich bin tief erschüttert über die grausamen Morde in einer Kirche in Nizza“, zitierte Regierungssprecher Steffen Seibert  am Donnerstagmittag auf Twitter die Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ihre Gedanken seien bei den Angehörigen der Ermordeten und bei den Verletzten. Die französische Hafenstadt an der Côte d’Azur wurde am Vormittag von einem islamistischen Messer-Attentäter heimgesucht. „Der französischen Nation gilt in diesen schweren Stunden Deutschlands Solidarität“, so Merkel.

Polizeiangaben zufolge waren bei der Attacke in der Kirche Notre-Dame drei Personen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Bei den Todesopfern soll es sich Medienberichten zufolge um zwei Frauen und einen Mann handeln.

Der Täter wurde festgenommen. Er soll bei der Tat, die sich kurz nach 9 Uhr innerhalb der Kirche ereignet hatte, mehrfach „Allahu Akbar“ gerufen haben. Anti-Terror-Ermittlungen wurden eingeleitet. (dts/sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion