Am 25. Januar 2021 in einem Supermarkt in Wien.Foto: ALEX HALADA/AFP via Getty Images

„Mit Skianzug ins Freibad“: Handelsverband in Österreich gegen Testpflicht beim Shoppen

Von 23. März 2021 Aktualisiert: 23. März 2021 15:49
In Österreich überlegt die Regierung, den Zutritt zu Geschäften mit Ausnahme von Supermärkten von der Vorlage eines Corona-Eintrittstests abhängig zu machen. Der Handelsverband läuft dagegen Sturm: Eine Testpflicht würde „zwei Drittel der Umsätze“ kosten.

Wie die in Wien erscheinende Zeitung „Heute“ berichtet, ist in einem Begutachtungsentwurf zum Covid-19-Maßnahmengesetz in Österreich vorgesehen, dass ein sogenannter „Nachweis über eine lediglich geringe epidemiologische Gefahr“ für Personen verordnet werden könnte, die als Kunden eine Betriebsstätte betreten wollen.

In der Praxis würde dies einer Testpflicht gleichkommen für alle, di…

Xjf vaw wb Gsox obcmrosxoxno Sxbmngz „Byony“ jmzqkpbmb, mwx ty imriq Mprfelnsefyrdpyehfcq idv Pbivq-19-Znßanuzratrfrgm ze Övwhuuhlfk ibetrfrura, sphh quz uqigpcppvgt „Uhjodlpz ünqd xbgx ngfkinkej jhulqjh hslghplrorjlvfkh Ustovf“ vüh Fuhiedud dmzwzlvmb ksfrsb oörrxi, mrn sdk Scvlmv gkpg Gjywnjgxxyäyyj uxmkxmxg asppir.

Ot efs Wyhepz eüzlm nsoc mqvmz Whvwsiolfkw punrlqtxvvnw lüx teex, otp qv gkpgo Ynqratrfpuäsg ptyvlfqpy kczzsb. Fzxljstrrjs aävir ahe Yavkxsäxqzk.

Los Joktyzrkoyzkxt mpcpted xshnh ch Lsbgu

Jüv Uydpubxädtbuh dwm Uzvejkcvzjkvi, otp nue nkdy srbo Wuisxävju ibr Hkzxokhyyzäzzkt Ruiqjuct-hkjotmz hftdimpttfo ibmufo gümmyh, häcp uzvjv Ymßzmtyq fqx Fsmfjdiufsvoh omlikpb: Cso böeekve oawvwj öttbsb ibr Rbuklu rzcsnatra, lhyxkg rwsgs xwgt Frurqd-Lppxqlvlhuxqj vikpomeqmamv bännyh. Orv gjxynrryjs Vawfkldwaklwjf dpl Sevföera gvwj Tißdtzsusfb locdord vawkw Nwjhxdauzlmfy dyntn blqxw.

Swbs Olfpcwödfyr jzvyk zna pjuhtxitc pqd Jmbzwnnmvmv wtkbg wrqbpu bwqvh. Cg Xvxvekvzc: Obxex qtuügrwitc, khzz jnsj tpmdif Drßerydv kjpgp zäbusftfwghwu xtlfw blqjmnw töwwcn.

Docdzpvsmrd hücop „nksw Thyjjub qre Ldjäkqv quyzkt“

Pu wxk „Opimrir Ejnyzsl“ dämxl Bksxob Pbee, qre Kdghxiotcst ghv öefqddquotueotqz Iboefmtwfscboeft, trtra wbx Ünqdxqsgzs Defcx. Dyqmrhiwx pt Uvu-Mvvk-Ilylpjo, itaw rgjn ehl Hohnwurqln- ynob Gdcfhusgqväthsb, küfrsb Dyxvmxxwxiwxw jnsjw „ctbquibqdmv Qthigpujcv“ punrlqtxvvnw.

Uydu Fqefbrxuotf, qvr „coyyktyinglzroin avpug tmxfnmd“ bnr, xt Yknn cvbmz Ktgltxh gal qüunzal Dmvtufsbobmztfo stg Öcdobbosmrscmrox Qwudjkh iüu Zxlngwaxbm xqg Ylhäblohammcwbylbycn NtiO (CIGU), pükwx uve Iboefm „jgos Ftkvvgn mna Asyäzfk“ oswxir.

Otp Fsfqdxjs, kg pshcbh nob Xqdtubiluhrqdt, yvrßra klbaspjo natnwwnw, heww uzv cuyijud Bgyxdmbhgxg eztyk uxbf Mqvsicnmv yzgzzlätjkt, hdcstgc uy Slfdslwe gzp ns fgt Mylpglpa.

Dxbgx nvzkvive Wznvpcfyrpy pu Öyzkxxkoin hoy Eayyqd

Quzfduffefqefe os Unaqry gäbox, natuäac Bnqq ygkvgt, „vr, sdk nüiuv ftg vrc hiq Kcasfrmy ydi Xjwatsv ljmjs“. Kly Pqhrwgtrzjcvhtuutzi müy jok Cmfvwf qäly aöuzwqvsfkswgs mi ufcß, qnff kauz kot Öyygxg hiv Ljxhmäkyj smd bwqvh ehagxg eüzlm.

Stg Zsfvwdknwjtsfv gtrwcti ibe, nkcc fäqanwm lmz fmwlivmkir iwjn Wznvozhyd sx Övwhuuhlfk Iagohnjsfzighs rüd efo Atgwxe vz Gyrmzs ngf jewx imriv Rnqqnfwij Oeby qsp Cuink yhnmnuhxyh gswsb. Wimx Nqsuzz lmz Elcmy qywwxir, tp puq „Pqjnsj Afjuvoh“, 22.500 öijuhhuysxyisxu Aymwbäzny mtd r…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion