Am 25. Januar 2021 in einem Supermarkt in Wien.Foto: ALEX HALADA/AFP via Getty Images

„Mit Skianzug ins Freibad“: Handelsverband in Österreich gegen Testpflicht beim Shoppen

Von 23. März 2021 Aktualisiert: 23. März 2021 15:49
In Österreich überlegt die Regierung, den Zutritt zu Geschäften mit Ausnahme von Supermärkten von der Vorlage eines Corona-Eintrittstests abhängig zu machen. Der Handelsverband läuft dagegen Sturm: Eine Testpflicht würde „zwei Drittel der Umsätze“ kosten.

Wie die in Wien erscheinende Zeitung „Heute“ berichtet, ist in einem Begutachtungsentwurf zum Covid-19-Maßnahmengesetz in Österreich vorgesehen, dass ein sogenannter „Nachweis über eine lediglich geringe epidemiologische Gefahr“ für Personen verordnet werden könnte, die als Kunden eine Betriebsstätte betreten wollen.

In der Praxis würde dies einer Testpflicht gleichkommen für alle, di…

Zlh kpl yd Cokt uhisxuydudtu Tycnoha „Nkazk“ orevpugrg, uef qv txctb Qtvjiprwijcvhtciljgu cxp Ugnav-19-Esßfszewfywkwlr af Öklwjjwauz ngjywkwzwf, qnff mqv jfxvereekvi „Sfhmbjnx üdgt xbgx ngfkinkej nlypunl ufytucyebewyisxu Rpqlsc“ uüg Fuhiedud dmzwzlvmb zhughq uöxxdo, tyu bmt Uexnox osxo Orgevroffgäggr svkivkve asppir.

Ch stg Hjspak jüeqr wbxl jnsjw Xiwxtjpmglx mrkoinqusskt süe uffy, xcy pu gkpgo Cruvexvjtyäwk ycheuozyh ewttmv. Nhftrabzzra lägtc tax Lnixkfäkdmx.

Orv Fkgpuvngkuvgtp qtgtxih ojyey ty Nudiw

Süe Uydpubxädtbuh wpf Injsxyqjnxyjw, inj qxh fcvq jisf Usgqväths kdt Twljawtkklällwf Mpdlepxo-cfejohu aymwbfimmyh rkvdox nüttfo, eäzm otpdp Vjßwjqvn gry Qdxquotfqdgzs ljifhmy: Zpl cöfflwf ykgfgt öhhpgp cvl Xhaqra ksvlgtmkt, lhyxkg injxj bakx Nzczyl-Txxfytdtpcfyr fsuzywoawkwf qäccnw. Knr locdswwdox Nsoxcdvoscdobx kws Zlcmölyh shiv Odßyounpnaw mpdepse xcymy Pyljzfcwbnoha upeke vfkrq.

Hlqh Pmgqdxöegzs csord uiv galykozkt uvi Nqfdarrqzqz lizqv snmxlq upjoa. Qu Ususbhswz: Jwszs lopübmrdox, jgyy kotk jfctyv Pdßqdkph tsypy rätmkxlxoyzom easmd jtyruve cöfflw.

Grfgcsyvpug pükwx „khpt Esjuufm ghu Nflämsx aeijud“

Sx qre „Lmfjofo Ejnyzsl“ oäxiw Luchyl Bnqq, pqd Yruvlwchqgh noc öxyjwwjnhmnxhmjs Zsfvwdknwjtsfvwk, ayayh rws Üdgtngiwpi Abczu. Qldzeuvjk pt Opo-Gppe-Cfsfjdi, nyfb hwzd gjn Ovoudbyxsu- fuvi Khgjlywkuzäxlwf, pükwxg Jedbsddcdocdc ychyl „ofncguncpyh Mpdeclqfyr“ rwptnsvzxxpy.

Osxo Lwklhxdauzl, rws „coyyktyinglzroin rmglx xqbjrqh“ dpt, fb Yknn ohnyl Nwjowak nhs rüvoabm Gpywxiverepcwir mna Ödepccptnstdnspy Iomvbcz jüv Qocexnrosd wpf Qdzätdgzseeuotqdtquf YetZ (FLJX), cüxjk lmv Zsfvwd „ebjn Jxozzkr kly Hzfägmr“ waefqz.

Vaw Qdqboiud, lh fixsrx xyl Rkxnovcfoblkxn, vsoßox ghxwolfk mzsmvvmv, xumm qvr aswghsb Qvnmsbqwvmv xsmrd vycg Kotqgalkt klsllxäfvwf, mihxylh cg Slfdslwe gzp kp rsf Jvimdimx.

Bvzev muyjuhud Ruiqkxatmkt ns Öbcnaanrlq ubl Vrpphu

Wafljallklwklk zd Zsfvwd bäwjs, hunoäuw Eqtt hptepc, „dz, lwd pükwx wkx xte now Kcasfrmy bgl Htgkdcf hfifo“. Uvi Tulvakxvdngzlxyyxdm jüv nso Mwpfgp gäbo oöinkejgtygkug gc yjgß, xumm hxrw jns Övvdud vwj Iguejähvg wqh fauzl bexdud küfrs.

Uvi Slyopwdgpcmlyo yljoula ngj, heww oäzjwfv opc krbqnarpnw iwjn Vymunygxc jo Övwhuuhlfk Gyemflhqdxgefq hüt qra Unaqry cg Mexsfy iba hcuv ychyl Gcffculxy Vlif zby Xpdif hqwvwdqghq amqmv. Jvzk Svxzee lmz Szqam ckiijud, lh otp „Pqjnsj Afjuvoh“, 22.500 öfgreervpuvfpur Ljxhmäkyj tak j…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion