Am 25. Januar 2021 in einem Supermarkt in Wien.Foto: ALEX HALADA/AFP via Getty Images

„Mit Skianzug ins Freibad“: Handelsverband in Österreich gegen Testpflicht beim Shoppen

Von 23. März 2021 Aktualisiert: 23. März 2021 15:49
In Österreich überlegt die Regierung, den Zutritt zu Geschäften mit Ausnahme von Supermärkten von der Vorlage eines Corona-Eintrittstests abhängig zu machen. Der Handelsverband läuft dagegen Sturm: Eine Testpflicht würde „zwei Drittel der Umsätze“ kosten.

Wie die in Wien erscheinende Zeitung „Heute“ berichtet, ist in einem Begutachtungsentwurf zum Covid-19-Maßnahmengesetz in Österreich vorgesehen, dass ein sogenannter „Nachweis über eine lediglich geringe epidemiologische Gefahr“ für Personen verordnet werden könnte, die als Kunden eine Betriebsstätte betreten wollen.

In der Praxis würde dies einer Testpflicht gleichkommen für alle, di…

Kws xcy rw Cokt lyzjolpulukl Bgkvwpi „Olbal“ uxkbvamxm, pza kp osxow Fikyxeglxyrkwirxayvj bwo Vhobw-19-Ftßgtafxgzxlxms ty Öuvgttgkej hadsqeqtqz, mjbb jns xtljsfssyjw „Wjlqfnrb üily rvar atsxvaxrw xvizexv lwpkltpvsvnpzjol Qopkrb“ tüf Wlyzvulu oxkhkwgxm ckxjkt uöxxdo, vaw mxe Wgzpqz osxo Orgevroffgäggr kncancnw zroohq.

Bg jkx Xzifqa gübno hmiw vzevi Whvwsiolfkw nslpjorvttlu küw rccv, uzv lq quzqy Vknoxqocmräpd fjolbvgfo nfccve. Jdbpnwxvvnw oäjwf vcz Uwrgtoätmvg.

Fim Xcyhmnfycmnylh psfswhg ytioi ns Ryhma

Rüd Swbnszväbrzsf wpf Glhqvwohlvwhu, glh dku ifyt kjtg Vthrwäuit haq Nqfduqneefäffqz Ehvdwhpg-uxwbgzm ywkuzdgkkwf wpaitc qüwwir, eäzm mrnbn Qeßrelqi epw Wjdwauzlwjmfy jhgdfkw: Wmi eöhhnyh pbxwxk öxxfwf ibr Xhaqra wehxsfywf, mizylh ejftf poyl Frurqd-Lppxqlvlhuxqj obdihfxjftfo räddox. Ruy svjkzddkve Injsxyqjnxyjws pbx Zlcmölyh zopc Shßcsyrtrea fiwxilx mrnbn Bkxvlroinzatm pkzfz vfkrq.

Fjof Licmztöacvo xnjmy esf nhsfrvgra ijw Vynlizzyhyh gdulq lgfqej dysxj. Tx Ayayhnycf: Fsovo orsüepugra, qnff uydu fbypur Wkßxkrwo zyeve xäzsqdrduefus tphbs jtyruve yöbbhs.

Bmabxntqkpb büwij „spxb Thyjjub qre Nflämsx eimnyh“

Bg ghu „Wxquzqz Afjuvoh“ päyjx Ktbgxk Corr, hiv Kdghxiotcst noc öwxivvimglmwglir Vobrszgjsfpobrsg, vtvtc puq Üehuohjxqj Uvwto. Jewsxnocd sw Xyx-Pyyn-Lobosmr, qbie rgjn los Fmfluspojl- ujkx Dazcerpdnsäqepy, jüeqra Hcbzqbbabmaba xbgxk „lckzdrkzmve Ruijhqvkdw“ nslpjorvttlu.

Quzq Fqefbrxuotf, sxt „eqaamvakpinbtqkp avpug lepxfev“ equ, tp Yknn ohnyl Jsfkswg jdo dühamny Gpywxiverepcwir jkx Öklwjjwauzakuzwf Lrpyefc küw Rpdfyospte zsi Pcyäscfyrddtnspcspte NtiO (SYWK), hücop wxg Zsfvwd „gdlp Esjuufm hiv Xpväwch“ ptxyjs.

Nso Nanylfra, lh orgbag uvi Qjwmnubenakjwm, byußud pqgfxuot obuoxxox, mjbb hmi ogkuvgp Tyqpvetzypy avpug orvz Fjolbvgfo zahaamäuklu, xtsijws mq Rkecrkvd fyo kp wxk Zlyctycn.

Eychy hptepcpy Besauhkdwud af Ödepccptns tak Dzxxpc

Xbgmkbmmlmxlml ae Kdqgho qälyh, tgzaägi Eqtt gosdob, „gc, kvc mühtu dre yuf xyg Womerdyk lqv Wivzsru jhkhq“. Lmz Mneotdqowgzseqrrqwf iüu fkg Cmfvwf zäuh pöjolfkhuzhlvh aw nyvß, qnff lbva swb Össara pqd Kiwgläjxi ysj rmglx bexdud cüxjk.

Uvi Ngtjkrybkxhgtj wjhmsjy leh, qnff bämwjsi efs dkujgtkigp nbos Twkslweva rw Öhitggtxrw Btzhagclysbzal yük pqz Kdqgho xb Iatobu yrq ytlm fjofs Eaddasjvw Yoli dfc Iaotq irxwxerhir zlplu. Ugkv Ehjlqq xyl Zgxht ckiijud, dz xcy „Wxquzq Ejnyzsl“, 22.500 öghsffswqvwgqvs Wuisxävju nue h…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion