Mitsotakis läutet Urlaubssaison ein: „Der griechische Tourismus ist zurück“

Urlaub: Ab Montag dürfen Reisende aus rund 30 Ländern wieder nach Griechenland einreisen. Wegen der Corona-Pandemie gelten strenge Abstandsregen.

In den Ferienregionen sei gewährleistet, dass die Abstandsregeln eingehalten werden könnten, sagte Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis. „Wir wollen, dass die Besucher sich sicher fühlen.“ Sein Anliegen sei es nicht, Griechenland zum „Reiseziel Nummer eins“ in Europa, sondern „zum sichersten Reiseziel in Europa“ zu machen.

„Der griechische Tourismus ist zurück“, sagte Mitsotakis am Samstag bei einem Besuch auf der bei Urlaubern beliebten Insel Santorin.

Im internationalen Vergleich hat Griechenland bislang relativ wenige Corona-Fälle verzeichnet, landesweit starben 183 Menschen an den Folgen ihrer Infektion. Bei einem Besuch des Krankenhauses in der Hafenstadt Fira sprach Mitsotakis erneut vom „Erfolg“ seiner Regierung bei der Bewältigung „der ersten Welle der Pandemie“.

In seiner Rede an der berühmten archäologischen Ausgrabungsstätte Akrotiri räumte Mitsotakis zugleich die „erheblichen“ Auswirkungen der Pandemie auf die enorm wichtige Tourismusindustrie im Land ein. Voraussichtlich werde nur ein „Bruchteil“ jener 33 Millionen Touristen nach Griechenland kommen, die im vergangenen Jahr auf dem Festland oder den Inseln Urlaub gemacht haben.

Die ehrliche Antwort ist: Ich weiß nicht, wie groß der tatsächliche Einfluss auf das Bruttoinlandsprodukt sein wird“, sagte der Regierungschef.

Griechenland öffnet am Montag zunächst die Flughäfen in Athen und Thessaloniki für internationale Flüge aus rund 30 Ländern. Die Regionalflughäfen sollen ab dem 1. Juli geöffnet werden. (afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/mitsotakis-laeutet-urlaubssaison-ein-der-griechische-tourismus-ist-zurueck-a3265356.html