Seit dem Frühjahr 2015 verlor die Twitter-Aktie mehr als die Hälfte ihres Werts.Foto: Soeren Stache/Archiv/dpa

Mutmaßliche Hacker-Attacke in den USA stört Twitter, ebay, Spotify, CNN und New York Times

Epoch Times21. Oktober 2016 Aktualisiert: 25. Oktober 2016 23:11
Der Zwischenfall am Freitag betraf Dyn zufolge hauptsächlich die US-Ostküste. Viele bekannte Marken und Konzerne waren betroffen.

Eine mutmaßliche Hacker-Attacke in den USA hat am Freitag zwischenzeitlich mehrere Internetangebote gestört. Der Internetanbieter Dyn teilte mit, er sei Opfer eines sogenannten Denial-of-Service-Angriffs geworden.

Betroffen davon waren unter anderem der Kurznachrichtendienst Twitter, ebay und der Musik-Streamingdienst Spotify.

Bei einem Denial-of-Service-Angriff bringen Hacker einen Internetdienst durch massenhafte Anfragen zum Zusammenbruch. Der Zwischenfall am Freitag betraf Dyn zufolge hauptsächlich die US-Ostküste. Nach etwa zwei Stunden schien die Störung behoben zu sein.

Dyn ist ein Dienstleister, der den Internetverkehr kanalisiert. Der Service wandelt die von den Usern eingegebenen Webadressen in den Zahlencode um, der sie dann auf die entsprechende Seite führt.

Probleme erzeugte der mutmaßliche Cyberangriff auch für die Plattformen mehrerer großer Medien wie des Nachrichtensenders CNN und der Zeitung „New York Times“. Betroffen waren laut Medienberichten zudem etwa auch der Film- und Serienanbieter Netflix, das Zimmervermittlungsportal AirBnb und das Netzwerk Reddit.

Nutzer in Asien und Europa hatten aber offenbar keine Probleme. (afp)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN