Myanmar: Aung San Suu Kyi gewinnt mit NLD absolute Mehrheit

Epoch Times13. November 2015 Aktualisiert: 13. November 2015 8:01

Jetzt ist es offiziell: Bei den Wahlen in Myanmar am letzten Sonntag hat die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi mit ihrer Nationalliga für Demokratie (NLD) die absolute Mehrheit der Sitze im Parlament gewonnen. Das wurde am Freitag offiziell mitgeteilt. Mit ihren 348 Mandaten kann die NLD den nächsten Präsidenten bestimmen.

Der Erfolg hatte sich in den letzten Tagen bereits abgezeichnet, Bundespräsident Joachim Gauck und US-Präsident Obama hatten schon am Donnerstag gratuliert. „Die ersten freien Parlamentswahlen in Ihrem Land seit 25 Jahren habe ich mit Freude und großem Interesse verfolgt“, so Gauck. Wegen einer Verfassungsklausel kann Wahlsiegerin Aung San Suu Kyi aber zumindest vorerst nicht selbst Präsidentin werden. Schon vorher hatte sie angekündigt, sich bei einem Sieg ihrer Partei über das Verbot hinwegzusetzen.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,