Soldaten im Tschad.Foto: Marco Di Lauro/Getty Images

Boko-Haram-Angriff im Tschad: 9 Soldaten getötet und 20 verletzt

Epoch Times6. Mai 2017 Aktualisiert: 6. Mai 2017 8:38
Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf einen Armeeposten in Tschad sind am Freitagmorgen mindestens neun Soldaten aus dem zentralafrikanischen Land getötet und 20 weitere verletzt worden.

Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf einen Armeeposten in Tschad sind am Freitagmorgen mindestens neun Soldaten aus dem zentralafrikanischen Land getötet und 20 weitere verletzt worden. Der Angriff ereignete sich in Kaiga in der Nähe des Tschadsees.

Wie aus Sicherheitskreisen verlautete, seien bei dem Angriff 40 Boko-Haram-Kämpfer getötet worden. Ein tschadischer Militärvertreter bestätigte den Angriff, nannte jedoch keine Opferzahl.

In der Region des Tschadsees im Grenzgebiet von Nigeria, Niger, Tschad und Kamerun gibt es immer wieder Angriffe von Boko Haram. Die Nachbarländer kämpfen allesamt gegen die Miliz, die seit dem Jahr 2009 gewaltsam für die Errichtung eines islamischen Gottesstaates kämpft.

Die Gruppe verübt unter anderem Angriffe auf Polizei, Armee, Kirchen und Schulen. Seit 2009 wurden in dem Konflikt mehr als 20.000 Menschen getötet. 2,6 Millionen Menschen ergriffen angesichts der Gewalt die Flucht.

2014 weiteten die Boko-Haram-Kämpfer ihre Angriffe von Nigeria auf die Nachbarländer aus. 2015 leistete Boko Haram der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) den Treueschwur. (afp/as)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN