Flaggen der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) in der Nähe der Hofburg - OSZE-Kongresszentrum in Wien, Österreich.Foto: iStock

OSZE befasst sich in Sondersitzung mit politischer Krise in Belarus

Epoch Times28. August 2020

Der Ständige Rat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) befasst sich am Freitag (10.00 Uhr) in einer Sondersitzung mit der innenpolitischen Krise in Belarus. Geleitet wird die Sitzung in der Wiener Hofburg vom derzeitigen OSZE-Vorsitzenden Edi Rama, dem Ministerpräsidenten Albaniens. Bereits vergangene Woche hatte die OSZE angeboten, zwischen der belarussischen Regierung und der Protestbewegung zu vermitteln.

In Belarus gibt es seit der umstrittenen Präsidentschaftswahl am 9. August Massenproteste gegen Staatschef Alexander Lukaschenko. Dem offiziellen Wahlergebnis zufolge wurde der seit 26 Jahren autoritär regierende Machthaber bei der Abstimmung mit rund 80 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Die Opposition wirft Lukaschenko massiven Wahlbetrug vor. Unabhängige Wahlbeobachter waren bei der Abstimmung nicht zugelassen. Die EU erkennt das Wahlergebnis nicht an. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion