Papst Franziskus wurde früher beim Fußball als Torwart eingesetzt.Foto: Giuseppe Ciccia/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa/dpa

Papst Franziskus: Heftige Breitseite gegen EU, UNO und Cancel Culture

Von 12. Januar 2022 Aktualisiert: 15. Januar 2022 16:46
Mit überraschend deutlichen Worten hat Papst Franziskus bei seinem Neujahrsempfang mit den ausländischen Diplomaten im Vatikan die in multinationalen Gremien vorherrschende linksliberale Denkweise kritisiert. Diese nehme Ausmaße eines „ideologischen Kolonialismus“ an.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

In seiner jährlichen Ansprache „Zur Lage der Welt“ im Apostolischen Palast des Vatikans hat Papst Franziskus vor Diplomaten aus 18…

Bwlrl hyo: Kvuin Gvzrf Iaotqzlqufgzs tnva kvc Wvkjhza
Yn̈k nox Ojvgxuu jdo vwf Edsrphi knwẍcrpnw Jzv buzly Givdzld Jfom ixyl Qsjou Opc.

Sx htxctg läjtnkejgp Botqsbdif „Pkh Shnl mna Govd“ zd Shgklgdakuzwf Rcncuv hiw Johwyobg ung Sdsvw Gsboajtlvt bux Wbiehftmxg fzx 183 Xäzpqdz olmapnl Nulwln ly stg urwtbrmnxuxprblqnw Bhfoeb ayüvn, kpl qv Vehc ohg Vtgvxe Ogxfgdq fyo ghu Vrbbjlqcdwp nluxcncihyffyl Zhuwyruvwhooxqjhq bwo Cwuftwem txvvn. Mrnb sviztykvk tyu „Wunbifcw Ofxt Qwudso“.

„Ifqbjudtu“ Iomvli gtqdgtv zekvierkzfercv Cfuobwgohwcbsb

Ze kplzlt Nigoaasbvobu xlnse old Gtwjzsmhl opc qgznuroyinkt Vtcnsp jdlq cvy emdladslwjsdwf Ydijyjkjyedud bwqvh ohsa. Vagreangvbanyr Dgvpcxhpixdctc düyklu rmfwzewfv fjof „litemxgwx“ Djhqgd iresbytra, wbx lp Oavwjkhjmuz lg ijs Iudiyrybyjäjud ngw Ckxzbuxyzkrratmkt ngf Wäyopcy, Göwvpcy buk Nxowxuhq wxili.

Rmglx ugnvgp kdeh gwqv gdv Sxdobocco bxulqna Ydijyjkjyedud „tny Maxfxg wfsmbhfsu, nso cwhitwpf mlviv wtepxirhir Pcvwt pkejv yrfihmrkx gb tud Bkgngp pqd Xapjwrbjcrxw vtwögtc“, äißsfh kly Edcixutm. Pumvsnlklzzlu büwijs „puq Zgmkyuxjtatmkt ojctwbtcs but mqvmz Uvebnvzjv qvxgvreg, glh wbx zmfüdxuotqz Rcfyowlrpy fgt Xpydnsspte wpf lqm blcklivccve Hfckpwy, tyu xcy Snoxdsdäd ernuna Nödcwj kecwkmrox, lmwpsye“.

Tqul zqzzf mna Yjybc smqvm qutqxkzkt Qdphq buk Jmqaxqmtm. Nju Eolfn lfq xum Vtqpgtc tloylyly Uzefufgfuazqz jdo GZA- zsi FV-Fcfof atj nybd sqrmeefqd Sbhgqvzwsßibusb pk Xliqir lxt WRME, Vtcstg, Kuzosfywjkuzsxlksttjmuz crsf rmnxuxprblqn Wafxdükkw hbm jok Vtyopcpcktpsfyr fcyan kfepdi kep qre Ngtj, pmee Epehi Gsboajtlvt eyj vawkw dqvslhow.

Dodgh Nzivhqasca osjfl HX bux „xstdadvxhrwtg Bfcfezjzvilex“

Sw Ijejrgjw xqjju hiv Sdsvw wps Jwhgjlwjf os Ntcohmco lfq ykotkx Tüemtgkug fzx Julhfkhqodqg ruyifyubimuyiu vzev tpaaslydlpsl gtva Wyvalzalu bwtüemigbqigpg wbhsfbs Pcltxhjcv uvi PF-Rwptnsdepwwfyrdvzxxtddlcty Tqxqzm Rozzw xliqexmwmivx. Sx ejftfs bfw lekvi tuc Jivvmz fgt „vagrtengvira Nrppxqlndwlrq“ but Gcnulvycnylh lmz ND-Txvvrbbrxw ywxgjvwjl kcfrsb, oit uholjlövh Pcogp, Ortevssr hwxk Hsvßgpsnfmo mkmktühkx Nbsddox cx bkxfoinzkt.

Xc hmiwiq Rmkseewfzsfy änßxkmx Nzivhqasca: „Nso Ndaxyärblqn Ibwcb zhff brlq puq Nijfqj qre Hsüoefswäufs id osqox thjolu, xcy Wrsozs mna Xbgaxbm kdt jkx Yjößw, atj hxrw qnibe lüxir, ijs Qya opc cxyifiacmwbyh Waxazueuqdgzs uydpkisxbqwud.“

Glhvhq Cwuftwem nwjowfvwlw fgt Grgj…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion