Polizei- Toter und Schwerverletzter bei Banküberfall in Ratingen

Epoch Times26. November 2004 Aktualisiert: 26. November 2004 0:10
Berlin, 25. Nov (Reuters) - Im Anschluss an einen Banküberfall sind am Donnerstagabend im nordrhein-westfälischen Ratingen nach Polizeiangaben ein Täter erschossen und ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden.

Zwei von Kopf bis Fuß als Nikoläuse verkleidete Männer hätten gegen 18:00 Uhr die Bank im Stadtteil Lintorf betreten, sagte ein Polizeisprecher. Die mit Pistolen bewaffneten Männer hätten dann den Tresor leergeräumt und seien aus der Bank geflüchtet. Dabei seien sie auf zwei Zivilpolizisten gestoßen, die aus einem anderen Grund in der Gegend waren. Es sei zu einem Schusswechsel gekommen, bei dem ein Täter getötet und ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden sei. Der zweite Zivilbeamte sei unverletzt geblieben, der zweite Täter zunächst geflüchtet. Inzwischen sei ein mit Mann mit Schussverletzungen in einem nahe gelegen Krankenhaus aufgetaucht. Möglicherweise handele es sich bei ihm um den zweiten Täter.

rbo/kae



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion