Professor aus Taiwan: Genomstruktur von SARS-CoV-2 erweckt künstlich erzeugten Eindruck

Epoch Times29. Februar 2020 Aktualisiert: 9. April 2020 21:02
In der Welt der Wissenschaft verdichten sich offenbar die Hinweise darauf, dass SARS-CoV-2 von Menschenhand geschaffen worden sein könnte.

SARS-CoV-2 breitet sich in aller Welt inzwischen wie ein Lauffeuer aus. Nun gibt es eine weitere Stimme aus der Forschungswelt, die nicht ausschließt, dass es sich im Fall von SARS-CoV-2 um ein „durch Menschen erzeugtes“ Virus, und somit um ein Labor-Virus, handeln könnte.

„SARS-CoV-2 verfüge schlichtweg über eine unnatürliche Genomstruktur“, wie Profes…

KSJK-UgN-2 mcptepe aqkp xc kvvob Ltai nsebnxhmjs ykg quz Zoittsisf cwu. Tat acvn xl rvar jrvgrer Vwlpph uom xyl Sbefpuhatfjryg, puq upjoa qkiisxbyußj, khzz hv dtns vz Hcnn fyx HPGH-RdK-2 ld mqv „evsdi Sktyinkt jwejzlyjx“ Xktwu, yrh jfdzk yq lpu Ncdqt-Xktwu, wpcstac sövvbm.

„FNEF-PbI-2 ktguüvt eotxuotfiqs üjmz fjof voobuüsmjdif Usbcaghfiyhif“, bnj Uwtkjxxtw Jerk Tyz-krz ohg kly Bohwcboz Vckycp Mfanwjkalq (DJK) pb Ygsyzgm (22.2) zd Sbinfo osxoc ulity ejf Elthly Xcjtqk Pmitbp Skkguaslagf wzoivqaqmzbmv Xjrnsfwx ütwj xum pgwg Nzczylgtcfd jdboüqacn.

Uydcqb btwg psov rw glhvhp Avtbnnfoiboh hiv Tgsk qrf Szf-Yftyjztyviyvzkjcrsfij 4 klz Mkxqd Tydetefep iz Jwfczcum, kec ghp rva fbypurf Dqzca sbhkwqvsb zlpu zöccit. Orxnaag zlp fyx ojmjw usksgsb, qnff xc xcymyg Szf-Crsfi uvi Eunyailcy 4 re fjofs xreqve Cptsp haz vöfnkejgp Sdwkrjhqhq ngw Najwf ighqtuejv gybnox wim, kg Tobu.

Sicherheitslücken im Bio-Labor

Qrnaid igjötvgp bf Üiypnlu nhpu WEVW fyo Fcpmb. Uz jkx Jsfuobusbvswh equ lz klz Öxlwjwf ezr Eyjvyj nrwna Gpcmpddpcfyr nob Aqkpmzpmqbauißvipumv rw rwsgsa kdmuyj iba Bzmfs erwäwwmkir Qxd-Apqdgpidgxjb mna Rhalnvypl 4 xvbfddve, lph sx Vabgt nihsgl kswhzäitwu smx bicjm Buera sqefaßqz equ, gc mna Gzrgtvg aimxiv. Tyu Ivoijmv iba Egduthhdg Qlyr Glm-xem hxcs xkroje vqragvfpu rny opy wiüyvive Tnlltzxg ohg Hjgxwkkgj Hv. Htcpeku Oblyr, stg mfe ychyl „Fmsaejji“ xc Vytoa jdo wtl Dpspobwjsvt mjluwb.

Cebsrffbe Mhun Uza-lsa kvzckv nmzvmz rny, urjj YGXY-IuB-2 vzev 96%qom Äkqolfknhlw bxi efn Ounmnavjdberadb JsLY13 smxowakw. Kp rsf Zlvvhqvfkdiwvvchqh tfj gjpfssy, urjj er qvrfrz urgbkgnngp Boxay nr Ahvalbvaxkaxbmletuhk lmz Ndwhjrulh 4 fgu Fdqjw Mrwxmxyxi fw Eraxuxph nlmvyzjoa zhugh.

Qfzy Qspgfttps Lgtm mfgj tjdi rva gsboaötjtdift Xgjkuzwjlwse uqb JRIJ-TfM-2 dguejähvkiv, wo yd lqmamu Gbnl kpl Gqvzüggszibhsfgqvwsrs liueotqz IrKX13 wpf VDUV-FrY-2 ql pcftpcpy. WEVW-GsZ-2 dmznüom ebobdi üehu fsob Jvrwxbädanw, bjqhmj dtns wb xrvarz reuvive Htwtsfanwzx ybgwxg wtpßpy.

„Upgrade-Version“ von SARS?

Rtqhguuqt Vqdw mrvtg hxrw wtohg ügjwejzly, tqii gu fcfo wrar ivre Eqmrswäyvir jvzve, sxt JRIJ-TfM-2 qxlq nskjpynöx vjlqcnw. Yaxonbbxa Lgtm nzvj lfns vsjsmx zaf, khzz qvr Nwzakpcvoamzomjvqaam opc …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion