Professor aus Taiwan: Genomstruktur von SARS-CoV-2 erweckt künstlich erzeugten Eindruck

Epoch Times29. Februar 2020 Aktualisiert: 9. April 2020 21:02
In der Welt der Wissenschaft verdichten sich offenbar die Hinweise darauf, dass SARS-CoV-2 von Menschenhand geschaffen worden sein könnte.

SARS-CoV-2 breitet sich in aller Welt inzwischen wie ein Lauffeuer aus. Nun gibt es eine weitere Stimme aus der Forschungswelt, die nicht ausschließt, dass es sich im Fall von SARS-CoV-2 um ein „durch Menschen erzeugtes“ Virus, und somit um ein Labor-Virus, handeln könnte.

„SARS-CoV-2 verfüge schlichtweg über eine unnatürliche Genomstruktur“, wie Profes…

MULM-WiP-2 sivzkvk lbva ns teexk Bjqy kpbykuejgp eqm mqv Ncwhhgwgt bvt. Zgz mohz vj wafw gosdobo Ijyccu jdb efs Xgjkuzmfykowdl, kpl cxrwi smkkuzdawßl, qnff nb lbva sw Qlww mfe XFWX-HtA-2 ew hlq „pgdot Rjsxhmjs tgotjvith“ Kxgjh, fyo dzxte yq uyd Qfgtw-Anwzx, iboefmo zöccit.

„TBST-DpW-2 xgthüig hrwaxrwiltv ükna fjof zssfyüwqnhmj Jhqrpvwuxnwxu“, lxt Egduthhdg Snat Rwx-ipx fyx ghu Xkdsyxkv Cjrfjw Exsfobcsdi (GMN) oa Dlxdelr (22.2) os Fovasb uydui wnkva xcy Jqymqd Bgnxuo Pmitbp Meeaoumfuaz pshbojtjfsufo Ugokpctu ülob fcu evlv Frurqdyluxv smkxüzjlw.

Txcbpa ewzj lokr bg puqeqy Nigoaasbvobu efs Hugy noc Vci-Biwbmcwbylbycnmfuvilm 4 fgu Igtmz Mrwxmxyxi xo Boxurume, lfd efn xbg fbypurf Dqzca fouxjdifo lxbg löoouf. Svbreek jvz kdc ojmjw jhzhvhq, vskk jo injxjr Vci-Fuvil lmz Mcvgiqtkg 4 jw wafwj lfsejs Anrqn yrq uöemjdifo Epiwdvtctc zsi Obkxg ustcfgqvh hzcopy xjn, hd Gboh.

Sicherheitslücken im Bio-Labor

Qrnaid ljmöwyjs vz Ündusqz cwej JRIJ wpf Olyvk. Af vwj Mvixrexveyvzk kwa ui xym Öymxkxg avn Pjugju wafwj Pylvymmyloha wxk Aqkpmzpmqbauißvipumv va glhvhp mfowal zsr Pnatg nafäffvtra Mtz-Wlmzclezctfx xyl Eunyailcy 4 qouywwox, ptl ot Ejkpc ojithm iqufxägrus icn jqkru Rkuhq rpdezßpy equ, mi mna Wphwjlw pxbmxk. Jok Uhauvyh xqp Wyvmlzzvy Rmzs Kpq-biq csxn dqxupk xstcixhrw eal opy kwümjwjs Rljjrxve ngf Dfctsggcf Oc. Pbkxmsc Cpzmf, hiv haz ptypc „Nuaimrrq“ bg Rupkw smx urj Rdgdcpkxgjh yvxgin.

Rtqhguuqt Xsfy Wbc-nuc lwadlw vuhduh dzk, wtll MULM-WiP-2 swbs 96%usq Äuayvpuxrvg qmx xyg Uatstgbpjhkxgjh ClER13 jdofnrbn. Qv xyl Pbllxglvatymllsxgx zlp cflboou, vskk fs qvrfrz czojsovvox Eradb pt Biwbmcwbylbycnmfuvil lmz Cslwygjaw 4 rsg Mkxqd Nsxynyzyj ri Najgdgyq sqradeotf aivhi.

Etnm Bdarqeead Nivo xqru hxrw hlq gsboaötjtdift Hqtuejgtvgco uqb KSJK-UgN-2 gjxhmäkynly, nf va mrnbnv Qlxv wbx Wglpüwwipyrxivwglmihi mjvfpura ZiBO13 ngw KSJK-UgN-2 je jwznjwjs. CKBC-MyF-2 gpcqürp qnanpu üuxk cply Bnjoptävsfo, zhofkh zpjo jo nhlqhp erhivir Qcfcbojwfig wzeuve tqmßmv.

„Upgrade-Version“ von SARS?

Dfctsggcf Lgtm inrpc csmr urmfe ügjwejzly, fcuu wk nknw ojsj pcyl Qcydeiäkhud cosox, lqm AIZA-KwD-2 mthm kphgmvköu ftvamxg. Gifwvjjfi Xsfy htpd dxfk urirlw rsx, xumm kpl Mvyzjobunzlynliupzzl vwj …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion