Am 24. August 2020 fahren Ausflugsboote auf der Moskwa in der Nähe des Kremls im Zentrum Moskaus.Foto: JURI KADOBNOW / AFP über Getty Images

Russland beginnt mit Corona-Impfung bei zehntausenden Bürgern

Epoch Times5. September 2020 Aktualisiert: 5. September 2020 9:15

In Moskau beginnen im größeren Stil Impfungen mit der umstrittenen Vakzine „Sputnik V“ gegen das neuartige Coronavirus. Bis zu 40.000 Freiwillige sollen in den nächsten Tagen und Wochen den Impfstoff bekommen, 5.000 Personen sollen sich dafür innerhalb weniger Tage bereits angemeldet haben. Moskaus Oberbürgermeister Sergei Sobjanin warb in einem Aufruf mit einer „einmaligen Gelegenheit“, dazu beizutragen, das Virus zu besiegen.

Er selbst ließ sich auch gleich impfen, ebenso wie vor einigen Wochen bereits angeblich Putins Tochter. Russland hatte bereits am 11. August den Impfstoff staatlich „registriert“, was im Ausland Verwirrung auslöste, ob dieser Vorgang bereits vergleichbar mit einer Zulassung sei. Denn eine sogenannte Phase-3-Studie, die üblicherweise der Ermittlung der Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels dient, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht begonnen.

Laut Veröffentlichung in der Fachzeitschrift The Lancet sollen in zwei beendeten Phasen insgesamt nur 76 Probanden geimpft worden sein. Demnach verursachte der Impfstoff angeblich keine schweren Nebenwirkungen und hatte bei allen Teilnehmern zur Produktion von Antikörpern geführt.

Der deutsche Bundesärztekammerpräsident Klaus Reinhardt nannte eine Zulassung in diesem frühen Stadium „ein hochriskantes Experiment“. Theodor Dingermann, jahrelang Professor für Pharmazeutische Biologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, schrieb gleichwohl in der „Pharmazeutischen Zeitung“, das von den Russen verwendete Wirkprinzip gelte „als relativ sicher und plausibel“. Ein Wirksamkeitsnachweis fehle aber.

Die nun begonnenen Impfungen der bis zu 40.000 Probanden sollen dies nachholen, auf die Ergebnisse wird aber nur bedingt gewartet. Denn zum Ende des Jahres dürften allenfalls Teilergebnisse vorliegen, Russland will dann aber schon die landesweite Massenimmunisierung starten – vor allem beim Medizin- und Lehrpersonal. (dts)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion