Proteste rund um die Klimakonferenz, Paris, 11. Dezember 2015Foto: MIGUEL MEDINA/AFP/Getty Images

UN-Klimavertrag ist angenommen

Epoch Times12. Dezember 2015 Aktualisiert: 12. Dezember 2015 20:55
„Die Pariser Vereinbarung für das Klima ist angenommen“, sagte Konferenzleiter Laurent Fabius zum Abschluss. Der Vertrag gibt das Ziel vor, die durch Treibhausgase verursachte Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzten.

Der Weltklimavertrag steht: Die Pariser UN-Klimakonferenz hat eine Vereinbarung zum Kampf gegen den Klimawandel beschlossen. Alle Staaten der Welt billigten ein Abkommen, dass die Erderwärmung auf weniger als zwei Grad begrenzen soll.

„Die Pariser Verein- barung für das Klima ist ange- nommen“, sagte Konferenz- leiter Laurent Fabius unter dem Jubel der Delegierten.

Der Vertrag gibt das Ziel vor, die durch Treibhausgase verursachte Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzten. Die 195 Länder wollen sogar versuchen, bei 1,5 Grad zu landen.

Der Vertrag soll im Jahr 2020 in Kraft treten und verpflichtet die Unterzeichner zu ständig schärfer werdenden Abgaszielen. So sollen alle fünf Jahre neue Ziele zur Reduzierung von Treibhaus-Emissionen festgelegt werden.

Der Vertrag sieht vor, dass die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzt werden soll, zugleich sollen die Staaten sich darum bemühen, weitergehende Schritte zu unternehmen.

Die Klimahilfen sollen ab dem Jahr 2020 nicht unter 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr fallen. Langfristig sollen nicht mehr Treibhausgase ausgestoßen werden, als die Erde auf natürlichem Wege wieder aufnehmen kann.

Die Schlussberatung über den Weltklimavertrag hatte sich am Samstag aus unbekannten Gründen verzögert. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN