Kirchenbänke.Foto: iStock

Schwere Vorwürfe gegen größte Protestantische US-Kirche

Epoch Times24. Mai 2022 Aktualisiert: 24. Mai 2022 10:24
Anfeindung statt Hilfe. Nach sexuellem Missbrauch hatten sich Betroffene und deren Anwälte Unterstützung von Priestern und Kirchenmitarbeitern der Southern Baptist Convention erhofft. Ein großes Interesse an einer Aufklärung bestand seitens der Kirche jedoch nicht. Im Gegenteilt.

An dieser Stelle wird ein Podcast von Podcaster angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um den Podcast anzuhören.

Führungskräfte der Southern Baptist Convention, der größten protestantischen Konfession der USA, haben jahrelang Beschwerden über sexuellen Missbrauch durch Priester und Kirchenmitarbeiter unterdrückt. In einem 288-seitigen Bericht teilte eine Arbeitsgruppe nach monatelangen Untersuchungen mit, dass sich Überlebende und Anwälte, die wegen sexuellen Fehlverhaltens Alarm schlugen, mit „Widerstand, Ausflüchten und sogar offener Feindseligkeit“ auf höchster Leitungsebene der Kirche konfrontiert waren.

Die unabhängige Untersuchung war von der Kirche in Auftrag gegeben worden, nachdem sie 2019 von einem Missbrauchsskandal erschüttert worden war. Zeitungen hatten hunderte von vertuschten Fällen seit Ende der 1990er aufgedeckt. In dem am Sonntag veröffentlichten Bericht wird festgestellt, dass einige Kirchenführer kein Interesse an einer Untersuchung oder Veröffentlichung der Fälle hatten.

Mehrere hochrangige Führungskräfte „besaßen Informationen über Missbrauchsvorwürfe und Gerichtsverfahren“, die sie nicht mit anderen Mitgliedern des Exekutivkomitees teilten. Stattdessen „konzentrierten sie sich ausschließlich darauf, eine Haftung“ der Kirche zu „vermeiden, ohne andere Überlegungen zu berücksichtigen“, heißt es in dem Bericht.

Opfer wurden ignoriert, diskreditiert und ihnen wurde gesagt, dass keine Maßnahmen ergriffen würden, weil dies die Autonomie der einzelnen Kirchen verletzen würde – „selbst wenn dies bedeutete, dass verurteilte Missbrauchstäter ihren Dienst ohne Benachrichtigung oder Warnung an ihre derzeitige Kirche oder Gemeinde fortsetzten“.

Der Bericht empfahl eine „aufrichtige Entschuldigung“ bei den Betroffenen und eine umfassende Überarbeitung der Kirchen-Richtlinien zu sexuellem Fehlverhalten. Die Southern Baptist Convention hat Tausende Mitgliedsgemeinden und 15 Millionen Mitglieder, hauptsächlich im Süden der USA. (afp/sua)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion