Menschen mit Gesichtsmasken gehen am 21. Oktober 2020 in Burgos, Nordspanien, am ersten Tag einer zweiwöchigen Abriegelung, um die Ansteckung mit dem neuen Coronavirus COVID-19 in der Region zu begrenzen.Foto: CESAR MANSO/AFP über Getty Images

Spanische Regierung erklärt erneut Gesundheitsnotstand wegen Corona-Pandemie

Epoch Times25. Oktober 2020 Aktualisiert: 25. Oktober 2020 21:12

In Spanien ist wegen der sich zuspitzenden Corona-Lage erneut ein landesweiter Gesundheitsnotstand ausgerufen worden. Das teilte Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez am Sonntag mit. Die Maßnahme soll zunächst 15 Tage andauern – eine Verlängerung für die nächsten sechs Monate ist aber möglich.

Unter anderem soll während des Notstands in ganz Spanien eine Ausgangssperre von 23 bis 6 Uhr gelten. Zudem beinhaltet der Maßnahmenkatalog Kontaktbeschränkungen. Regionale Behörden sollen etwas Spielraum bei der Umsetzung der Beschlüsse bekommen. Mit der Ankündigung von Sonntag gilt in Spanien bereits der dritte Notstand seit März. Der erste dauerte bis Juni, der zweite im Großraum Madrid endete am Samstag. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN