Stromausfälle im Libanon: Demonstranten stürmen Energieministerium in Beirut

Epoch Times4. August 2020 Aktualisiert: 4. August 2020 16:51

Wegen anhaltender Stromausfälle im Libanon haben dutzende Demonstranten versucht, das Energieministerium in Beirut zu stürmen. Die Demonstranten überwanden am Dienstag zunächst den Stacheldrahtzaun vor dem Ministerium, bevor sie von Sicherheitskräften mit Schlagstöcken zurückgedrängt wurden. Die Demonstranten kündigten an, den Eingang zu dem Ministerium für 24 Stunden zu blockieren.

Ein Sprecher der Demonstranten forderte den Rücktritt von Energieminister Raymond Ghajar. Eine Fortsetzung von dessen Amtszeit werde „den Libanon in völlige Dunkelheit stürzen“, sagte er. Ein anderer Demonstrant bezeichnete das Energieministerium als „Hauptnest der Korruption“.

Im Libanon gibt es seit Jahrzehnten oft stundenlange Stromausfälle. Wegen der sich zuspitzenden Wirtschaftskrise hat sich die Situation zuletzt noch verschlimmert: Einige Landesteile waren in den vergangenen Wochen bis zu 20 Stunden am Tag von der Stromversorgung abgeschnitten.

Die Unternehmensberatung McKinsey sieht den Libanon bei der Stromversorgung im weltweiten Vergleich auf dem viertletzten Platz. Nur in Haiti, Nigeria und im Jemen ist die Lage demnach noch schlimmer. Die Mehrheit der Libanesen muss wegen der häufigen Ausfälle auf teure private Generatoren zurückgreifen.

Wegen der desolaten Stromversorgung kommt es immer wieder zu Spannungen im Land. Erst im Oktober vergangenen Jahres gab es Massenproteste, die sich gegen eine verbreitete Korruption und die schlechte Strom- und Wasserversorgung richteten. (afp/sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]