Syrien-Friedenskonferenz in kasachischer Hauptstadt Astana beginnt

Epoch Times23. Januar 2017 Aktualisiert: 23. Januar 2017 8:18
Heute beginnt in der der kasachischen Hauptstadt Astana die Friedenskonferenz zu Syrien. Neben der syrischen Regierung und Opposition nimmt auch der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura an den Gesprächen teil.

In der kasachischen Hauptstadt Astana beginnt am Montag eine Friedenskonferenz für Syrien. Neben der syrischen Regierung und Opposition nimmt auch der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura an den Gesprächen teil.

Die Regierungsdelegation wird vom syrischen UN-Botschafter Baschar al-Dschaafari geleitet, der Verhandlungsführer der Regierungsgegner ist der Rebellenführer Mohammed Allusch. Nach Angaben aus Delegationskreisen nehmen Vertreter von 14 bewaffneten Rebellengruppen an den Gesprächen teil.

Die Gespräche in Astana wurden unter der Federführung Russlands, der Türkei und des Iran vorbereitet. Regierung und Opposition sollen in einem Raum zusammenkommen, in einem Konferenzraum im Luxushotel Rixos President wurde ein großer Tisch für die Teilnehmer aufgestellt. Formelle Friedensverhandlungen für Syrien unter der Schirmherrschaft der UNO sind für Februar in Genf geplant. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN