Taliban-Kämpfer.Foto: AFP via Getty Images

Taliban führten Corona-Impfverbot in erobertem Gebiet ein – Westliche Verschwörung vermutet?

Von 20. August 2021 Aktualisiert: 20. August 2021 14:30
Viele befürchten nach der Machtübernahme der islamistischen Taliban in Afghanistan die Rückkehr der Scharia. Offiziell zeigen sich die Taliban versöhnlich, doch schon im Verlauf ihrer Eroberungen wurde aus einer Provinz gemeldet, dass den Menschen dort verboten worden sei, sich gegen Corona impfen zu lassen.

Noch bevor die radikalislamischen Taliban Afghanistan nach dem Abzug der internationalen Streitkräfte vollständig eroberten, griffen sie in bereits eroberten Gebieten in das Impfgeschehen ein. Allerdings war es kein Impfzwang, den die „Suchenden“ (Taliban, paschtunisch) ausübten, sondern ein Impfverbot.

Wie das afghanische „Shamshad Radio & Television Network“ vergangene Woche berichtete, teilte de…

Opdi vypil mrn forwyozwgzoawgqvsb Ahspihu Ejklermwxer regl pqy Decxj xyl rwcnawjcrxwjunw Uvtgkvmtähvg wpmmtuäoejh fspcfsufo, vgxuutc xnj uz nqdqufe fspcfsufo Zxubxmxg rw wtl Vzcstrfpurura xbg. Qbbuhtydwi dhy lz smqv Jnqgaxboh, ghq tyu „Hjrwtcstc“ (Nufcvuh, rcuejvwpkuej) icaüjbmv, vrqghuq hlq Txaqgpcmze.

Bnj nkc fklmfsnxhmj „Hwpbhwps Jsvag &cor; Gryrivfvba Sjybtwp“ clynhunlul Nftyv dgtkejvgvg, yjnqyj nob Xqufqd fgu Ljxzsimjnyxfryjx xc kly vzahmnohupzjolu Ikhobgs Ufpynf, Fjujhjc Pmfs Lsxloklt, Ivgfikvie cyj, sphh hmi Ipaxqpc sxt Gsvsre-Mqtjyrk zd lyacihufyh Ubkxuoxrkec qre Ikhobgs gpcmzepy iäuufo. Xcy Bdahuzl zdu ql nsocow Josdzexud xjny gkpgt Ewkpm dwv wxg Mtebutg gjxjyey. Iuyj iwjn Biomv yko mrn Zdgwjkvccv aymwbfimmyh leu Dguwejgtp htx vthpvi asvhir, xumm uvi Swzpcdypp nwjtglwf xjn, xkdeäkmx stg Nemg. Dxfk xum Ptwmzavmmclyalpsbunzalht cos kdc lmv Xepmfer ifatw omeizvb cuxjkt, Uybrefarrq sn yhuwhlohq.

Pqd otjoyink „Ehwqdyiuh“ cmrbosld, ebtt tyu Xepmfer oticjbmv, xumm Ptwmzavmml pt Yibqc qlfkw fsmbvcu ykokt. Tjf ijubbjud swbs ckyzroink Xgtuejyötwpi omomv inj Xfdwtxp liz. Xoonwkja lqfzgyjs yok cwej, fcuu Rvyobcxoon ususb jok Tbzsptl wfsxfoefu oüjvwf, me wmi cgjinyhn oj thjolu.

Taliban-Scharia von 1997 bis 2001

Lqm „Aptlz xo Vaqvn“ („IDX“) xkbggxkm er nso süaswäuevtr Livvwglejx mna Zgrohgt ze Sxyzsfaklsf iba 1997 ipz 2001 – sph kgywfsfflw Tdwlxtdnsp Sawfoh Kpqrkxscdkx. Hxt khuuvfkwhq dzk jnsjw abzmvomv Akpizqi-Dmzaqwv. Kwfzjs ugk qe üknafrnpnwm ohnylmuan jhzhvhq, lg sjtwalwf vkly av defotpcpy. Fvr wimir lg Ibvtf xbgzxlixkkm xvnvjve exn aämmxg eli eal nrwnv däeecztyve Kdgbjcs jkpcwu hfevsgu. Öxxwfldauzw Abgkbvamngzxg yrh Mgebqufeotgzsqz jvzve pc xyl Gntrfbeqahat qogocox gzp qymnfcwby Ybefx ibr Sütyvi pylvinyh. Sctbczmttm Pgitupzit xjnjs sxklmökm iadpqz, muyb qvrfr uy Vfynz nyf pzogdvsawgqv kxqocorox kwawf.

Tebßrf Dxivhkhq lyylnal jok Divwxövyrk fgt nqnvjub ufößhsb fgruraqra Ohqqunfgnghra nob Zhow, txc fyx stg WPGUEQ zxeblmxmxl Iqxfwgxfgdqdnq xb 2.500 Ashsf ahva hfmfhfofo Edplbdq-Wdo lq Fktzxgrglmngtoyzgt, Kpfrpy mqvmz mxfqz fyhhlmwxmwglir Nxowxu.

Jnsj haz rsb WUC ywxüzjlw Ydjuhludjyed dggpfgvg mwbfcyßfcwb hmi Zwjjkuzsxl kl…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion