Tochter des Dealers: „Mein Vater hat Hoffman nicht getötet!“

Epoch Times6. Februar 2014 Aktualisiert: 6. Februar 2014 13:06

Musiker Robert Vineberg ist einer der vier Verhafteten im Zusammenhang mit dem Tod von Philip Seymour Hoffman.

Er hatte die Nummer von Hoffman in seinem Handy eingespeichert und kannte den Schauspieler, sagte Christina Soto seine Stieftochter.

Aber Vineberg, der auch als Robert Aaron bekannt ist, soll Hoffman nicht das Heroin verkauft haben, das ihn wahrscheinlich umgebracht hat, sagte Soto.

Allerdings gab Soto zu, dass ihr Stiefvater von seinem "Mott Street Apartment" aus Heroin verkaufte, um über die Runden kommen.

Die Polizei durchsuchte die beiden Wohnungen, von denen eine als Musikstudio genutzt wurde, am Dienstag Abend.

Sie verhafteten Vineberg und drei andere.

Soto sagte, sie möchte nicht darüber sprechen ob Vineberg Hoffman jemals Heroin verkauft habe.

Sie bestand jedoch darauf, dass ihr Vater Hoffman nicht das Heroin verkauft hatte, dass ihn wahrscheinlich umgebracht hat.

Vineberg "hat nichts mit Hoffmans Tod zu tun", sagte sie zur "New York Post".

Sie sagte, ihr Vater kannte Hoffman seit einigen Monate. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN