Trump: Einigung mit China in Handelsstreit „sehr nahe“

US-Präsident Donald Trump hat Hoffnungen auf eine baldige Einigung im Handelsstreit mit China geweckt. Ein „großer Deal“ komme „sehr nahe“, schrieb Trump am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Sie wollen es, und wir wollen es auch!“ Die Ankündigung erfolgte kurz vor Ablauf einer Frist am Sonntag, zu der die USA Strafzölle auf eine Vielzahl elektronischer Produkte aus China erheben wollen.

Das „Wall Street Journal“ berichtete, die USA hätten angeboten, auf die geplanten neuen Strafzölle von zehn Prozent auf chinesische Importe im Wert von 160 Milliarden Dollar (145 Milliarden Euro) zu verzichten. Außerdem könnten demnach bereits bestehende Zölle auf Importe im Wert von 360 Milliarden Dollar um bis zu 50 Prozent gekürzt werden.

Im Gegenzug solle China große Mengen US-Agrarprodukte kaufen, US-Technologie besser schützen und seinen Finanzsektor öffnen, schreibt das „Wall Street Journal“.

Anleger reagierten positiv auf Trumps Tweet: Die Kurse an der Wall Street stiegen.

Die USA liefern sich mit China seit nunmehr rund 20 Monaten einen erbitterten Handelsstreit, der auch die Weltwirtschaft in Mitleidenschaft zieht. Trump wirft China unfaire Handelspraktiken zulasten von US-Unternehmen und den Diebstahl geistigen Eigentums vor. Er setzte deshalb eine Strafzollspirale in Gang, die inzwischen einen großen Teil aller Importe aus China in die USA betrifft. Peking reagierte mit Gegenzöllen.(afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/trump-einigung-mit-china-in-handelsstreit-sehr-nahe-2-a3095865.html