Trump gewinnt den US-Bundesstaat Alaska – Republikaner sichern sich 50. Sitz im US-Senat

Epoch Times11. November 2020 Aktualisiert: 14. November 2020 8:08
Nach den neuesten offiziellen Hochrechnungen gewinnt Trump den nördlichsten Bundesstaat der USA – Alaska. Mit dem Einzug des republikanischen Senators Dan Sullivan in den US-Senat haben die Republikaner nun 50 Sitze im wichtigen US-Kongress in der Tasche.

Laut Hochrechnungen vom 11. November hat US-Präsident Donald Trump bei den Wahlen 2020 den Bundesstaat Alaska gewonnen. Trump gewann die drei Wahlstimmen des Bundesstaates, so die Prognose des Decision Desk.

An Trumps sowie Bidens Wahlkampfteam gerichtete Bitten um Stellungnahmen wurden nicht sofort beantwortet. Hochrechnungen zufolge liegt Trump im Wettkampf um den Einzug ins Weiße Haus jetzt bei 232 Wahlstimmen. Ein Sieg erfordert 270 oder mehr.

Biden kommt laut Hochrechnungen auf 279 Stimmen. Er wurde von einer Reihe von Organisationen zum Sieger erklärt, unter anderem vom Decision Desk.

Warten auf das offzielle Ergebnis

Der Decision Desk ist ein Gremium von Experten, die am Wahltag die Ergebnisse analysieren, Hochrechnungen bereitstellen und Gewinner deklarieren. Die Epoch Times wird in der Präsidentschaftswahl 2020 erst dann einen Sieger benennen, wenn alle Ergebnisse bestätigt und alle rechtlichen Anfechtungen geklärt sind.

Alaska hatte am Dienstag die Stimmenauszählung wieder aufgenommen. Wahlhelfer hatten über 156.000 Stimmzettel zum Auszählen übrig, von denen viele per Post eingereicht wurden.

Republikaner haben bereits 50 von 100 Senatssitzen in der Tasche

Der Decision Desk prognostizierte zudem, dass der republikanische Senator Dan Sullivan die Wiederwahl gelang. Somit haben die Republikanern 50 Sitze in dem 100 Mitglieder zählenden Senat des nächsten US-Kongresses. Die Demokraten kommen bisher auf 48. Über die weiteren Sitze wird in Georgia in einer Stichwahl im Januar 2021 entschieden.

Laut dem inoffiziellen Ergebnis der „Alaska Division of Elections“ fielen 148.624 Stimmen auf Trump. Das sind fast 47.000 Stimmen mehr als für Biden. Der liberale Kandidat Jo Jorgensen erhielt 2,5 Prozent der Stimmen. Ein geringer Anteil ging an andere Kandidaten.

Trump gewinnt North Carolina – Juristische Querelen auf vielen „Kriegsfeldern“

Trump hat nach den jüngsten Hochrechnungen von Dienstag, 10. November, North Carolina gewonnen. In Georgia und Arizona ermittelten die meisten Wahlbeobachter noch keinen Gewinner. Georgia steuert auf eine Neuauszählung zu. Zudem ist es möglich, dass eine Neuauszählung in Arizona und/oder Wisconsin stattfinden wird.

Auch in Pennsylvania, Michigan und Nevada kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen, da Trumps Wahlkampfteam wegen Unregelmäßigkeiten und möglichem Betrug sowie wegen potenziell verfassungswidrigen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Wahl klagt.

Das Original erschien in The Epoch Times USA mit dem Titel: Trump Wins Alaska Over Biden: Projection (Deutsche Bearbeitung von rm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion