Übergangsteam: Biden beruft KPC-Berater ins Außenministerium

Epoch Times4. Dezember 2020

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden veröffentlichte Anfang November die Namen seines Übergangsteams. Etliche in seinem Außenministerium sind ‘dokumentierte Berater der Kommunistischen Partei Chinas’.

Joe Biden’s Übergangsteam beinhaltet etliche Lobbyisten und Berater der Albright Stonebridge Group, kurz A-S-G. Die Beratungsgesellschaft hat Verbindungen zum chinesischen Regime und beschäftigt ehemalige chinesische Beamte.

Drei Personen aus dem Außenministerium des Übergangsteams stammen von ASG – inklusive der Teamleiterin Linda Thomas-Greenfield. Nach Ihrem Profil leitete sie die Tätigkeiten der Firma in Afrika. Dieses Team wurde aufgelöst, kurz nachdem Biden sie als Teil seines Teams benannte.

Biden benannte sie darüber hinaus als U.S.-Repräsentantin für die UN. Während der Obama-Regierung war sie Spitzendiplomatin zur Überwachung des Afrika-Verhältnisses. Präsident Trump entließ sie, kurz nachdem er das Amt angetreten hatte.

Biden benannte außerdem das ASG-Mitglied Elisabeth Littlefield, als Leiterin für sein Übergangsteam für internationale Entwicklung. Diese Gruppe besteht aus der Agentur für internationale Entwicklung und dem verbundenen Finanzunternehmen.

ASG ist die Beratungsgesellschaft von Madeleine Albright. Sie war Außenministerin unter Bill Clinton und ist aktuell Vorsitzende der Firma.

Der Website von ASG zufolge, befindet sich der größte Tätigkeitsanteil eines einzelnen Landes in China.

Einer der Teamleiter von ASG in China ist Jin Ligang – er ist Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas und ehemaliger hochrangiger chinesischer Regierungsbeamte.

Andere ASG Mitglieder, die für das chinesische Regime gearbeitet haben, sind Dai Yunlou, Jia Mingru, Mu Lan und Harry Hu. Diese Namen sind in dem Artikel von National Pulse zu finden.

The National Puls berichtete zuvor, dass Biden Mitglieder von ASG für sein Übergangsteam erschlossen hat. Der Artikel von National Pulse sprach von „exklusiv“, insoweit erwähnen wir es gleichermaßen.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion