Sankt PetersburgFoto: Harry Engels/Getty Images

Ukraine Krise: Russland dementiert Gerüchte über „Geheimgespräche“ mit den USA

Epoch Times27. August 2014 Aktualisiert: 27. August 2014 16:30

Die Gerüchte, dass Russland und die USA "Geheimgespräche" über die Zukunft der Ukraine geführt hätten, wurde nun vom russischen Außenministerium dementiert, so die russische Zeitung itar-tass.  

Mehrere Medien berichteten darüber, dass sich Vertreter der beiden Nationen auf der Insel Boisto, abseits der südlichen finnischen Küste, getroffen und über eine Lösung im Ukraine Konflikt diskutiert hätten.  

"Im Zusammenhang mit einigen Berichten über eine Art ‚Geheimgespräche‘, welche angeblich zwischen Russland und den Vereinigten Staaten bezüglich der Ukraine Krise auf der finnischen Insel Boisto statt gefunden haben sollen, möchten wir bestätigen, dass es ein Expertentreffen gegeben hat", sagte das Ministerium und fügte hinzu: "Es [das Treffen] war jedoch nicht die Art von Konsultationen zwischen den offiziellen Vertretern der beiden Nationen, sondern ein Treffen von russischen und amerikanischen Nicht-Regierungsorganisationen und Fachgesellschaften."

Das Ministerium sagte auch, dass die Teilnehmer nach dem Meeting ein Dokument veröffentlichten in dem die Themen der Gespräche ersichtlich waren. Zur Situation in der Ukraine wurden lediglich Ideen über Möglichkeiten ausgetauscht, wie man die Krise beenden könnte. (so)

{GA:1171562}

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN