Unberührte Welt in Schwarzweiß

Epoch Times4. November 2006

Erste Bilder aus seinem auf acht Jahre angelegten Fotoprojekt „Genesis“ zeigt der weltbekannte Fotograf Sebastiao Salgado im brasilianischen Artes e Oficios Museum in Belo Horizonte. Anders, als in seinen vorigen Arbeiten, in denen er beispielsweise das Leben der armen Landbevölkerung seiner Heimat Brasilien auf eindrucksvolle Weise dokumentierte und in dem Großprojekt „Arbeiter“, dass die Arbeit im historischen Wechsel von der Hand-Arbeit zum Industrie- und Computerzeitalter rund um die Welt zeigt, wendet er sich der unberührten Natur zu, wo es sie noch gibt. In seiner charakteristischen Ausdrucksform – grobkörnige Schwarzweiß-Fotos – wird er Bilder aus dem Himalaya, den Galapagos-Inseln, der namibischen Wüste und den Gletschern Argentiniens und Chiles zeigen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion