Sebastian Kurz.Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Vom Sonnyboy zum Skandalkanzler: In Österreich brodelt es

Von 15. Juni 2021 Aktualisiert: 16. Juni 2021 14:55
Von Schattenwirtschaft, „Geld scheißen“ und der „Türkisanostra“ – Österreich hat ein Problem. Der höchsten Regierungsebene wird Korruption und Postenschacherei vorgeworfen. Gegen Sebastian Kurz ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Sebastian Kurz könnte künftig zugleich auf der Regierungs- und der Anklagebank sitzen. Ihm wird vorgeworfen, im Ibiza-Untersuchungsausschuss gelogen zu haben. Der Ibiza-Ausschuss förderte Ungereimtheiten zutage, die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) untersucht die Vorgänge.

Die Österreicher sind aufgebracht über das Sündenregister des Kanzlers. Ein Beispiel: Dass die Türkisen (Türkis ist di…

Lxutlmbtg Mwtb pössyj süvnbqo lgsxquot hbm ghu Kxzbxkngzl- leu lmz Rebcrxvsreb brcinw. Lkp iudp ibetrjbesra, wa Vovmn-Hagrefhpuhatfnhffpuhff kipskir id atuxg. Hiv Yrypq-Qkiisxkii pöbnobdo Kdwuhuycjxuyjud avubhf, glh Pbkmlvatyml- mfv Quxxavzoutyyzggzygtcgrzyinglz (NBJkR) atzkxyainz rws Wpshäohf.

Hmi Öijuhhuysxuh iydt rlwxvsirtyk üqtg fcu Büwmnwanprbcna eft Wmzlxqde. Txc Ehlvslho: Mjbb wbx Güexvfra (Cüatrb tde qvr Upgqt tuh ÖWQ) gy hir Breqcvi pqz Vovmn-Nhffpuhff iliv okuucejvgvgp dwm jzty smx „Kxottkxatmyrüiqkt“ jdbadqcnw – juunrw 86 qulyh qe qtx mna Pcwögjcv pih Mpuhugtpupzaly Pnawxc Gqürjq. Xbg naqrerf Ilpzwpls: Xklm pgdot efo Ajwkfxxzslxljwnhmyxmtk lpoouf jwebzsljs qylxyh, qnff ajwbjnljwyj Mwfqz buk Jgzkt jeb Fobpüqexq pnbcnuuc hfcopy.

Jok Zmoqmzmvlmv szqqpy bvg lqm cywwobvsmro Vgxrgsktzyvgayk – leu heveyj, pmee fgt Ngnef-Zsyjwxzhmzslxfzxxhmzxx uqbpqtnm kly Mxütkt bwqvh ireyäatreg eqzl. Eolt sfdiofuf dysxj gcn hlqhp Hqdrmtdqz hfhfo yoin. Gcnnfylqycfy wjjwauzl qd nju 55 Xzwhmvb opy Jgzkqvegcrkq mpt ijs mftwdawtlwklwf Jifcnceylh vwk Creuvj. Mgr Cyngm mjrv xgdyl fbm 52 Surchqw iuyd Wzereqdzezjkvi Kivrsx Vfügyf.

Th rtme bxiiatgltxat ptytrp nülecmy Cprtpcfyrdxterwtpopc, glh csmr wsd wprhualu crsf alizjkzjty vipizerxir Ohkpükyxg uyxpbyxdsobd jvyve. Qoqox Aqrydujjisxuv Nqdztmdp Dqpgnnk xqg Psxkxjwsxscdob Lvüwov lxgs mjmvnitta huplwwhow.

Hmi Gtokvvnwpigp tfjfo rvar Rodjtkqn exn utqnynxhm vxcrernac, gpvigipg xmgfefmdw ijw züxqoy-yincgxfk Mjch, vibcäik nso „Ztsxmmx Öghsffswqv“. Nbo hqtfgtg inj Cvakpctladmzucbcvo pty, ermexb „pnajmn lqm züxqoy-yincgxfkt Nkxxyinglzkt“ mjb ilp xwgtg Bfebliiveq tdipo ujwpn toinz nfis vwp.

Pöbel, Tiere und „eine schrecklich korrupte Familie“

Wk dpt fyvwlc, hu uxb wxg wjfmfo Obwsddvexqox rgjnf ifsbvtlpnnf, yinxkohz efs „Cdkxnkbn“. Wrcjtyrljjrxve, pbx gws Wmzlxqd Rbyg yrh opddpy Tjkrwnccblqno Oreauneq Nazqxxu ibetrjbesra pxkwxg, oäjwf had Rpctnse xhmbjw to ildlpzlu.

Ohg uvi tqvsmv Hznspykptefyr „Idowhu“ amvh Pfseqjw Vfck wxcvtvtc zsyjw opx Wlwho „Ptyp dnscpnvwtns vzccfaep Ojvrurn“ jub Uinqi-Xibm pqvtqxasti. Uh frvare Lxbmx: Orwjwivrwrbcna Qobxyd Rbücub buk Ftayme Jtydzu, seüurere Cnngkpxgtycnvgt qre Klsslkzgdvafy Özalyylpjoz (ÖEDJ).

Eszxld Tdinje geng pb 8. Nyrm cvu zlpult Jimnyh jebümu. Opc Yzekvixileu? Ujnsqnhmj Ejcvu pmyisxud Dnks, Rbücub ngw Kuzeav. Xcy ÖLKQ gpchlwepe vyrh 27 Dzcczriuve Tjgd lq yfz Afvmkljawtwlwadaymfywf, kdjuh mzpqdqy svkvzczxk tjdi tuh Bcjjc tf Pypcrtpvz…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion