Waldbrand in Vorort von Athen teilweise unter Kontrolle – Menschenleben seien nicht in Gefahr gewesen

Epoch Times27. September 2020 Aktualisiert: 27. September 2020 7:05
In einem Vorort von Athen kam es zu einem Waldbrand am Fuße eines Berges. Wind trieb die Flammen in den Wald, angrenzende Häuser waren nicht in Gefahr.

In einem Vorort der griechischen Hauptstadt Athen ist am Samstag ein Waldbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr brachte das Feuer in einem Waldgebiet am Fuße des Bergs Hymettos teilweise unter Kontrolle, wie die Nachrichtenagentur Ana berichtete.

Angrenzende Häuser im Vorort Vyronas südöstlich von Athen waren demnach nicht in Gefahr, weil der Wind die Flammen in den Wald trieb.

Die Feuerwehr war den Angaben zufolge mit 60 Feuerwehrleuten, 22 Löschfahrzeugen, fünf Hubschraubern und einem Flugzeug im Einsatz, wobei der starke Wind die Löscharbeiten behinderte. Nach zweieinhalb Stunden sei das Feuer teilweise unter Kontrolle gewesen, sagte Feuerwehrchef Stefanos Kolokouris. Menschenleben oder das angrenzende Wohngebiet seien nicht in Gefahr gewesen.

In Griechenland kommt es jeden Sommer zu Waldbränden. Vor zwei Jahren starben bei der bisher schwersten Brandkatastrophe des Landes im Badeort Mati nahe Athen 102 Menschen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN