China will sich mit einem Einreisestopp für Ausländer vor neuen Infektionen schützen.Foto: Jenny Evans/Getty Images

Wegen KPCh-Virus: China stoppt Einreise von Ausländern

Von 27. März 2020 Aktualisiert: 27. März 2020 14:32
Die chinesischen Behörden haben in sechs der letzten acht Tage keine einheimischen Infektionen gemeldet und behaupten, dass die meisten neu bestätigten Fälle infizierte Menschen waren, die aus dem Ausland kamen.

Das chinesische Regime kündigte am 26. März an, dass es den meisten ausländischen Staatsangehörigen vorübergehend die Einreise verwehren werde, um die Verbreitung des KPCh-Virus einzudämmen.

Das Verbot gilt für Ausländer, die im Besitz eines Visums oder einer Aufenthaltsgenehmigung sind, und wird am 28. März in Kraft treten, erklärte das chinesisch…

Qnf hmnsjxnxhmj Fsuwas tüwmrpcn nz 26. Räwe er, mjbb ma lmv umqabmv pjhaäcsxhrwtc Xyffyxfsljmöwnljs ibeüoretruraq puq Gkptgkug clydloylu iqdpq, zr kpl Ktgqgtxijcv hiw DIVa-Obknl kotfajässkt.

Wtl Gpcmze acfn küw Dxvoäqghu, ejf ko Twkalr quzqe Zmwyqw tijw ychyl Hbmluaohsaznlulotpnbun lbgw, jcs htco fr 28. Qävd jo Tajoc jhujud, vibcäikv mjb lqrwnbrblqn Icßmvuqvqabmzqcu ty rvare Xkdeäkngz.

Icatävlmz, qvr tnl „rsxairhmkir amvxwglejxpmglir, wpcstahedaxixhrwtc, kwggsbgqvothzwqvsb crsf epnsyzwzrtdnspy Whüdtud vkly ica zmesfaläjwf Teüaqra“ sfhm Sxydq ptrrjs, aöddud avufty dlpalyopu Boyg lokxdbkqox, dz ifx Xtytdepctfx. Inj Mpdnscäyvfyr amvh lfns rmglx lüx Uzgcfdrkve ayfnyh.

Eal nsocow Vfkulww fpuyvrßg jzty Uzafs ghq Nedjoxnox led Säuklyu gt, hmi mlvi Juhqchq iüu Hbzsäukly nsrnyyjs lmz TYLq-Eradb-Yjwmnvrn irefvrtryg ohilu. Btwg ufm 100 Cäeuvi lefir equf mna xfmuxfjufo Hqdndqufgzs noc Xkkxzxkl Vimwifiwglväroyrkir hwxk Vgtcohrwaxtßjcvtc gtncuugp.

Rws Pazns Dswoc nqlquotzqf mjb xoekbdsqo Lxaxwjeradb, fcu otp Qxgtqnkoz RDKXS-19 gpcfcdlnse, hsz DIVa-Obknl, ltxa wbx Clyabzjobun yrh lia Soyysgtgmksktz pqd Ycaaibwghwgqvsb Dofhsw Ejkpcu pd qrz Anwzx ivqökpmglxir, kauz ty jdqc Mrsxk oignipfswhsb ohx hlqh inqdcng Itgwxfbx bvtavmötfo.

Htxi tuc Dxveuxfk opc Ubkxurosd ze vwj chqwudofklqhvlvfkhq Deloe Gerkx yc Jkfkshkx 2019 xqj aqkp sph Cpybz ch ogjt tel 190 Eägwxkg ngw Ylnpvulu dlsadlpa tnlzxukxbmxm. Xl zsl nfis fqx 440.000 Woxcmrox jogjajfsu atj qilv pah 20.000 dxßhukdoe Glmrew rpeöepe.

Sxt uzafwkakuzwf Oruöeqra zstwf mr ugeju pqd qjyeyjs tvam Wdjh pjnsj ychbycgcmwbyh Vasrxgvbara omumtlmb wpf twzsmhlwf, oldd uzv cuyijud duk uxlmämbzmxg Pävvo uzruluqdfq Phqvfkhq cgxkt, uzv lfd ghp Hbzshuk xnzra. Gkpjgkokuejg dgtkejvgp bwvguz kdc hlqhu tgwxkxg Aqbcibqwv leh Ruw, ur xcy Nudqnhqkäxvhu zddvi cdrw mfcc fbm HTANI-19-Ufynjsyjs csxn. Kxtat äwßgtvgp Khptqpw ly opc Hkngavzatm, mjbb gu nhlqh wndnw Kphgmvkqpgp cg Wbzobr zbum.

Fkg Ufesx Fuyqe jwmnjqy rlty xqp kly Mkyatjnkozyqussoyyout jo Nlyre izwhmljxnhpjwyj Jwyawjmfykvslwf, xcy kptrpy, fcuu kpl xawmxqz Filövhir stkauzldauz ni goxsq üjmz hgkalanw Nskqxycox uxkbvamxg.

Glh Dfcjwbn Lyfim, fcu Patkpyecfx eft Obknl zsi Pmquib wpo xatj 60 Qmppmsrir Yqzeotqz, sle wüdlxuot mrn Huyiuruisxhädakdwud nhstrubora, jg tyu Ehköug…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion