18-jähriger Flüchtling von anderem Flüchtling auf offener Straße erstochen

Epoch Times3. Oktober 2016 Aktualisiert: 3. Oktober 2016 7:54
Ein Verdächtiger wurde knapp drei Stunden nach der Tat in einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen.
Ein 18-jähriger Flüchtling ist in Ludwigsfelde in Brandenburg von einem anderen Flüchtling auf offener Straße erstochen worden. Wie die Polizei mitteilte, erlitt das Opfer mehrere Stichverletzungen am Oberkörper und starb noch im Rettungswagen.

Ein Verdächtiger wurde knapp drei Stunden nach der Tat in einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen. Es handele sich um einen 17-jährigen unbegleiteten Flüchtling, hieß es. Nach ersten Erkenntnissen kannten sich der Beschuldigte und das Opfer. Der Hintergrund der Tat sei aber völlig unklar, teilte die Polizei mit.

Zu dem Thema passend:

Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge genießen besonderen Schutz – Auch Straftäter

(dpa)
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN