5000 Menschen zu Kundgebung im Hambacher Forst erwartet

Epoch Times23. September 2018 Aktualisiert: 23. September 2018 9:31
Nach Angaben der Aachener Polizei sei eine stationäre Kundgebung (11.30 Uhr) geplant. Vor mehr als einer Woche hatten die Behörden begonnen, die im Wald von Aktivisten besetzten Baumhäuser zu räumen. Sie gelten als Symbol des Widerstands gegen die Kohle und die damit verbundene Klimabelastung.

Kerpen (dpa) – Im Hambacher Forst werden am Sonntag 5000 Menschen zu einer Demonstration gegen die Räumung und die geplante Rodung des Waldgebiets erwartet. Nach Angaben der Aachener Polizei sei eine stationäre Kundgebung (11.30 Uhr) geplant. Der ursprünglich geplante „Waldspaziergang“ mit einem Gang durch das besetzte Waldgebiet war von der Polizei nur unter Auflagen genehmigt worden, „um den Schutz der Teilnehmer gewährleisten zu können“, sagte eine Sprecherin am Sonntag.

Der Energiekonzern RWE will im Herbst weite Teile des Waldes abholzen, um weiter Braunkohle baggern zu können. Vor mehr als einer Woche hatten die Behörden begonnen, die im Wald von Aktivisten besetzten Baumhäuser zu räumen. Sie gelten als Symbol des Widerstands gegen die Kohle und die damit verbundene Klimabelastung. Nach dem Unfalltod eines Journalisten am Mittwoch wurde die Räumung bis auf weiteres unterbrochen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN