Ilse AignerFoto: über dts Nachrichtenagentur

Aigner gegen Frauenquote

Epoch Times15. Oktober 2014 Aktualisiert: 15. Oktober 2014 11:24

Angesichts des Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit 100 Frauen in Führungspositionen hat sich Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) dagegen ausgesprochen, eine Frauenquote in Unternehmen gesetzlich zu regeln. Das wäre das „komplett falsche Signal“, sagte Aigner der „Bild“ (Donnerstag). Alle Zeichen stünden auf Konjunktureintrübung.

„Deshalb muss die Bundesregierung jetzt steuerpolitische Anreize für mehr Investitionen setzen, statt neue Vorschriften für Unternehmen einzuführen. In der Prioritäten-Liste steht die Frauenquote nicht an erster Stelle“, sagte die CSU-Politikerin.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion