Aktivisten besetzen Braunkohle-Bagger im Tagebau Garzweiler und Jänschwalde

Epoch Times26. Juni 2020 Aktualisiert: 26. Juni 2020 13:31
Aus Protest für den sofortigen Ausstieg aus der Kohle-Verstromung haben Aktivisten im Rheinland einen Braunkohlebagger besetzt. Der Betrieb steht still.

Kohlegegner haben in der Nacht zum Freitag Bagger im nordrhein-westfälischen Braunkohletagebau Garzweiler sowie im Tagebau Jänschwalde in Brandenburg besetzt. Mehrere Menschen seien auf insgesamt sechs Bagger in dem Tagebau im rheinischen Braunkohlerevier geklettert, berichtete die Polizei in Heinsberg. Nach Angaben der Initiative „Einsatz Kohlestopp“ beteiligten sich in Garzweiler rund 80 Aktivisten.

In Jänschwalde in der Lausitz besetzten am frühen Freitagmorgen nach Polizeiangaben rund ein Dutzend Aktivisten einen Bagger. Die Polizei sei vor Ort. Derzeit versuchten Beamten, mit den in rund 30 Metern Höhe sitzenden Aktivisten Kontakt aufzunehmen und diese zum Verlassen des Kohlebaggers zu bewegen, sagte ein Polizeisprecher in Cottbus. Auch Höhenretter seien unterwegs.

Kohlegegner seit Freitagmorgen um 02.40 Uhr auf dem Gelände

Die Besetzung läuft nach Angaben der Kohlegegner seit Freitagmorgen um 02.40 Uhr. Insgesamt seien rund hundert Klimaaktivisten im rheinischen und Lausitzer Braunkohlerevier beteiligt. Sie protestieren damit gegen das geplante Kohlegesetz, das kommende Woche vom Bundestag beschlossen werden soll. Die Aktivisten der Aktionsgruppen „Einsatz Kohlestopp“ und „Ende Gelände“ forderten, das Gesetz zu stoppen und die Kohlekraftwerke sofort abzuschalten.

Nach Angaben einer Sprecherin wollen die Aktivisten auch ein Zeichen gegen das geplante Kohlegesetz der Bundesregierung setzen. Die Polizei bestätigte die Aktion am Morgen. Demnach seien Menschen im Laufe der Nacht in den Tagebau eingedrungen und auf insgesamt sechs Bagger geklettert.

„Ende Gelände“ an Besetzung beteiligt

Laut „Einsatz Kohlestopp“ sind in Garzweiler auch Aktivisten vom Bündnis „Ende Gelände“ an der Aktion beteiligt. Der Betrieb stehe derzeit still. Die Aktion sei Teil einer Woche des Widerstands.

Das Rheinische Braunkohlerevier ist immer wieder Schauplatz von Protest-Aktionen. Bereits in der Vergangenheit drangen mehrmals Aktivisten in das Gelände ein. Im November 2019 etwa besetzten Greenpeace-Aktivisten einen Braunkohle-Bagger. Im Juni zuvor sorgte „Ende Gelände“ mit Blockaden für einen Großeinsatz der Polizei.

Deutschland plant den Kohleausstieg bis spätestens 2038

Deutschland plant den Kohleausstieg bis spätestens 2038 – was Klimaaktivisten für zu spät halten. Das Gesetz zum Kohleausstieg soll kommende Woche beschlossen werden. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung ist eine soziale und politische Bewegung für Umweltfragen. Ihr vorrangiges Ziel ist, die Umweltpolitik, das öffentliche Denken und Handeln durch Massenbewegungen, den Einfluss der Medien und politische Agitation zu ändern. Im Unterschied dazu verabsolutiert Ökologismus den Gedanken des Umweltschutzes und des harmonischen Zusammenwirkens der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.  

Was viele jedoch nicht erkennen, ist, wie Kommunisten den Ökologismus benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion. Das Kapitel 16 des Buches untersucht das Thema ""Öko"" unter dem Titel: ""Pseudoreligion Ökologismus – Der Kommunismus hinter dem Umweltschutz"". 

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]