Alles Taktik? Anonymous zum ESC-Rausschmiss von Xavier Naidoo durch die ARD

Epoch Times23. November 2015 Aktualisiert: 23. November 2015 20:22
Es scheint wahrlich weit her mit dem freien Denken in diesem Land. Angesichts der Debatte um die ESC-Nominierung des Mannheimer Soulsängers Xavier Naidoo, brach ein medial angeheizter Shitstorm über den Musiker herein, der jeglicher Vernunft entbehrte. Diese mediale Bombardierung hatte ihre Wirkung, vor allem auf Menschen, die im blinden Vertrauen auf den Wahrheitsgehalt der Leit-Medien und des Fernsehens verharren.

Da veröffentlichte "Anonymous" Deutschland auf seiner Facebookseite einen Post, der die negative Dynamik solcher Medienkampagnen aufzeigt.

Im Post benannt und beispielgebend, die Äußerung einer jungen Frau, wie sie für viele junge Menschen in Deutschland stehen könnte: "Wenn ein Nazi wieder für Deutschland stehen kann, läuft in diesem land grundsätzlich was falsch."

Eine Aussage, wie sie im heutigen Deutschland sinnbildlicher kaum sein kann. Ist das, was hier im Land passiert noch Wirklichkeit oder ein fieser Traum? Das Anonymous-Posting deutet eine Situation in Deutschland an, die nachdenklich stimmt. Da werden Menschen mit ihrer freien Meinung an den rechten Rand der Gesellschaft gedrückt und mit Negativ-Etiketten behangen. 

Die Antwort auf diese Vorwürfe könnte der Sänger der Söhne Mannheims eigentlich selber geben… 

https://youtube.com/watch?v=01pfaPgGE5c

Doch eine Frage müssen wir hier vorerst offen lassen: Ist Deutschland ein souveräner Staat oder nicht? (sm)

Was gewisse Leute außerdem an Xavier Naidoo stört und ihm das Etikett "homophob" einbrachte:

Seine Lieder, die sexuelle Gewalt und geheime satanistische Ritualmorde an Kindern thematisieren, in die er Akteure der politischen Elite verwickelt sieht! Siehe HIER.

Xavier Naidoo beim ESC2016? – Propaganda-Opfer gehen auf die Barrikaden! Man könnte fast annehmen, die ARD hätte Xavier…

Posted by Anonymous on Donnerstag, 19. November 2015

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN