Nach Lobbyismus-Debatte: Amthor kandidiert nicht für CDU-Spitze in Mecklenburg-Vorpommern

Epoch Times19. Juni 2020 Aktualisiert: 20. Juni 2020 15:20

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor wird nicht für die CDU-Landesspitze in Mecklenburg-Vorpommern kandidieren. Das wurde am Freitagabend nach einem Treffen des Landesvorstands in Güstrow mitgeteilt. Damit zog der CDU-Politiker Konsequenzen aus der Lobbyismus-Debatte um seine Person.

Statt ihm wird der CDU-Politiker Michael Sack, Landrat im Landkreis Vorpommern-Greifswald, für den Posten als Landeschef kandidieren. Amthor war wegen seines Engagements für ein US-Unternhmen stark in die Kritik geraten. Der „Fall Amthor“ hatte erneute Forderungen nach einem Lobbyregister und nach einer lückenlosen Aufklärung des Sachverhalts hervorgerufen. Amthor selbst hatte sein Engagement für die Firma im Nachhinein als „Fehler“ bezeichnet. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,