Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Zeit – Heiko Schrang im Video Interview

Epoch Times6. Januar 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 2:03
In einem Interview mit Jo Conrad, veröffentlicht bei Schrang TV, spricht Heiko Schrang Klartext über den „Wahnsinn“, in dem wir leben, dass wir Menschen totschießen, die wir nicht kennen, für Interessen, die man uns einredet.

Er hat zwei Bestseller geschrieben, in denen es um die „Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ geht, er lässt nicht locker, seinen Zeitgenossen beizustehen auf dem Weg in eine neue Zeit. Heiko Schrang setzt auf ein neues Bewusstsein, das uns im Alltag verändert und das die Welt verändern wird.

„Die Zeit ist gekommen, sich nicht länger auf äußere Führung, durch Medien, Politik, Schule, etc. zu verlassen. 2016 wird sich massiv die Spreu vom Weizen trennen. Bei denen die immer noch glauben Glück und Zufriedenheit im exzessiven Konsum zu finden und Ihre Macht an andere Autoritäten abgeben, wird es eine schwere Zeit. Ihre Lehrmeister werden innere Leere, Depressionen und Burnout sein.

Diejenigen aber die ihr Leben radikal verändern und bei sich mit der Veränderung anfangen, werden den Weg von der Unfreiheit der Konsumgesellschaft in die Freiheit der wahren Werte finden.“

In einem Interview mit Jo Conrad, veröffentlicht bei Schrang TV, spricht er Klartext über den „Wahnsinn“, in dem wir leben, dass wir Menschen totschießen, die wir nicht kennen für Interessen, die man uns einredet. Er erinnert an Bert Brecht uns seinen Ausspruch: „Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin“. Er knüpft eine gedankliche Verbindung zu dem Plakat von John Lennon mit der Inschrift: „Der Krieg ist vorbei – wenn ihr es wollt“.

Er ist in Sorge um die von ihm als Duckmäuser bezeichneten Mitbürger, die sich nicht bewusst seien, dass ein dritter Weltkrieg droht, wenn niemand widerspricht.

„Erkennen – erwachen – verändern – Wer bis jetzt nicht aufgewacht ist, dem ist nicht mehr zu helfen“, sagt Heiko Schrang im Interview – und gibt dennoch nicht auf. (Die Aufnahme wurde im Dezember 2015 gemacht)  (rls)

Hier erfahren Sie mehr über die Bücher sowie die aktuellen Aktionen von Heiko Schrang

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN