ANNE WILL „Mord an Boris Nemzow – Wie gefährlich ist Opposition gegen Putin?“ Live-Stream heute Mi. 04.03. 23.45 Polit-Talk im Ersten – Blog offen online + Free TV + Mediathek

Epoch Times4. März 2015 Aktualisiert: 4. März 2015 22:55

ANNE WILL „Mord an Boris Nemzow – Wie gefährlich ist Opposition gegen Putin?“ Live-Stream heute Mi. 04.03. 23.45 Polit-Talk im Ersten – Blog offen online + Free TV + Mediathek

ANNE WILL  23:45 Uhr im Ersten

DAS ERSTE LIVE STREAM 

Mord an Boris Nemzow – Wie gefährlich ist Opposition gegen Putin?

Will der Kreml den Mord an Nemzow aufklären oder sind die Zweifel an der transparenten Aufdeckung begründet? Wie gefährlich ist es, Opposition gegen Putin zu machen? Ist das „System Putin“ verantwortlich für die Ermordung von Oppositionellen wie Nemzow? Wie sehr spaltet der Ukraine-Konflikt Russland?

Die Gäste:

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ehemalige Bundesjustizministerin

Kurzbiografie: Geboren am 26. Juli 1951 in Minden/Westfalen, Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen und Bielefeld. Nach ihrem Staatsexamen nimmt Leutheusser-Schnarrenberger eine Tätigkeit beim Deutschen Patentamt in München auf, zuletzt ist sie dort Leitende Regierungsdirektorin. 1990 zieht sie für die FDP in den Deutschen Bundestag ein und wird zwei Jahre später Bundesjustizministerin im Kabinett von Helmut Kohl. Nach dem Mitgliederentscheid der FDP zum sogenannten großen Lauschangriff tritt sie vom Amt der Bundesministerin der Justiz zurück. Anschließend ist sie als Rechtsanwältin tätig und amtiert von 2009 bis 2013 erneut als Bundesjustizministerin. Leutheusser-Schnarrenberger ist u.a. Mitglied des Vorstands der Theodor-Heuss-Stiftung und Mitglied des Vereins gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.

Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestags

Kurzbiografie: Geboren am 2. Juli 1965 in Meckenheim, nach dem Studium der Rechtswissenschaft in Bonn arbeitet er als Rechtsanwalt und promoviert 2001 in Bonn zum Dr. jur. In die CDU tritt er 1982 ein, zehn Jahre später schafft Röttgen den Sprung an die Spitze der Jungen Union NRW. Seit 1994 sitzt er im Deutschen Bundestag, zeitweise als rechtspolitischer Sprecher der Unionsfraktion. Von 2005 bis 2009 amtiert Röttgen als 1. Parlamentarischer Geschäftsführer, 2009 bis 2012 ist er Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Anschließend wird er stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, seit 2014 ist er dessen Vorsitzender.

Dietmar Bartsch, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linken

Kurzbiografie: Geboren am 31. März 1958 in Stralsund. 1977 tritt Bartsch in die SED ein. Es folgt ein Studium der Politischen Ökonomie an der Hochschule für Ökonomie in Berlin. Später ist Bartsch im Verlag Junge Welt im Bereich Ökonomie tätig. 1990 promoviert er in Moskau, im selben Jahr wird er Geschäftsführer im Verlag Junge Welt GmbH und später beim Neuen Deutschland. 1991 wird Bartsch Schatzmeister der PDS und 1997 deren Bundesgeschäftsführer. Seit 1998 gehört er dem Bundestag an, zunächst als Mitglied der PDS-Fraktion, später als Mitglied der Fraktion der Linkspartei. 2007 wird er Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke. Seit 2009 ist er deren stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Dmitri Tultschinski, russischer Journalist

Kurzbiografie: Geboren 1952 in Moskau. Tultschinski studierte an einem Fremdspracheninstitut Deutsch und Englisch und machte seinen Abschluss als Dolmetscher. Anschließend wird er Redakteur bei der russischen Nachrichtenagentur "APN", die später zu RIA Novosti umbenannt wurde. Von Juni 2000 bis 2015 war Tultschinski Leiter des Deutschland-Büros von RIA Novosti in Berlin und später Bürochef der Nachrichtenagentur "Rossiya Segodnya" (Russland heute), die aus der RIA Novosti hervorgegangen ist. Zurzeit ist er freier Journalist und zugleich weiterhin für Rossiya Segodnya tätig.

Boris Reitschuster, Journalist und Autor

Kurzbiografie: Geboren 1971 in Augsburg, am Wissenschaftlichen Zentrum der Moskauer Ökonomisch-Statistischen Hochschule legt er die Prüfung als Dolmetscher ab. Anschließend ist Reitschuster Moskau-Korrespondent für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, das Darmstädter Echo und die Thüringer Allgemeine. Nach einem Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen Zeitung arbeitet er zunächst für die Nachrichtenagenturen dpa und AFP in Augsburg und München. Später ist er Leiter des Moskauer Büros des Nachrichtenmagazins Focus. Reitschuster arbeitet freiberuflich als Autor und Journalist.

Blog ANNE WILL offen 

Wiederholungstermine

Do, 05.03.15 | 00:40 Uhr Radio Bremen TV, NDR

Do, 05.03.15 | 21:02 Uhr tagesschau24

Fr, 06.03.15 | 02:40 Uhr MDR

Fr, 06.03.15 | 07:45 Uhr tagesschau24

Fr, 06.03.15 | 10:15 Uhr 3sat

Mediathek 

DAS ERSTE APP SPECIALS

Live-Stream/Free TV:

Sollten Sie aber wieder mal unterwegs im Stau stecken, mit der Bahn unterwegs sein oder es wurde Ihnen die Fernbedienung von der lieben Familie vor der Nase weggeschnappt: Kein Problem! Live-Stream!

Und das Ganze funktioniert sowohl auf PC, Laptop und Tablet, als auch mit Smart-TV und in der Regel sogar auf Smartphone – Fernsehen jederzeit, Fernsehen überall. Je nach Anbieter und nachgefragtem Programm können dabei Extrakosten entstehen. Die Online-Plattform zattoo.com bietet zur Zeit für Deutschland und die Schweiz 75  Sender im Free-TV.

Programme der Privatsender fallen nicht darunter und können im Upgrade Zattoo-HiQ-Paket mit anderen Sendern per Monats-Abo oder auch tageweise bezahlt werden (siehe auch zattoo.com/de/sender). Jedoch gibt es einen kostenlosen 30tägigen Testzeitraum. (rls)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN