ANNE WILL „Wer glaubt noch an Tsipras Sparkurs“ mit Wolfgang Bosbach Live-Stream heute Mi. 25.02. 22.45 Polit-Talk im Ersten – Blog offen online + Free TV + Mediathek

Epoch Times25. Februar 2015 Aktualisiert: 25. Februar 2015 23:39

ANNE WILL „Wer glaubt an Tsipras Sparkurs“ Live-Stream heute Mi. 25.02. 22.45 Polit-Talk im Ersten – Blog offen online + Free TV + Mediathek

 ANNE WILL  22:45 Uhr im Ersten.

 DAS ERSTE LIVE STREAM 

Tsipras verspricht Sparkurs – Wer glaubt ihm das noch?

Die griechische Regierung unter Alexis Tsipras hat ihre neue Reformliste bei den Euro-Partnern eingereicht. Kann und wird Athen die neuen Reformpläne einlösen und setzt Tsipras den Sparkurs nun gegen den Wählerwillen fort? 

Die Gäste:

Wolfgang Bosbach, Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages

Kurzbiografie: Geboren am 11. Juni 1952 in Bergisch Gladbach, Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und anschließendes Studium der Rechtswissenschaften in Köln. Seit 1991 arbeitet Bosbach als Rechtsanwalt in einer Kanzlei in Bergisch Gladbach. In die CDU tritt er 1972 ein, macht Kommunalpolitik. 1994 wird Bosbach direkt in den Deutschen Bundestag gewählt und wiederholt dies bei allen nachfolgenden Wahlen. Von 2000 bis 2009 amtiert er als Vizefraktionschef, zuständig für Innen- und Rechtspolitik. Derzeit ist Bosbach Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages.

Hans-Peter Friedrich, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Kurzbiografie: Geboren am 10. März 1957 in Naila/Oberfranken, Studium der Rechtswissenschaften in München und Augsburg, später Studium der Wirtschaftswissenschaften in Augsburg und an der Fernuniversität Hagen mit anschließender Promotion zum Dr. jur. 1988 wird Friedrich Beamter im Bundesministerium für Wirtschaft, 1998 zieht er für die CSU in den Bundestag ein, wo er 2005 vier Jahre lang stellvertretender Unions-Fraktionsvorsitzender ist. 2011 wird Friedrich Bundesminister des Innern, 2013 wechselt er als Bundesminister in das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Infolge der Edathy-Affäre erklärt Friedrich 2014 seinen Rücktritt und amtiert fortan als stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.

Jorgo Chatzimarkakis, Griechischer Sonderbotschafter für europäische Wirtschaftsfragen

Kurzbiografie: Geboren am 21. April 1966 in Duisburg, Studium der Agrarwissenschaften, Politikwissenschaften, Wirtschaftsgeschichte, Völker- und Europarecht in Bonn. Es folgen Tätigkeiten beim Bundestag, im Auswärtigen Amt und als Geschäftsführer einer Unternehmensberatung. Zudem hält Chatzimarkakis von 1997 bis 2008 Lehraufträge an den Universitäten Duisburg und des Saarlandes. Ab 1995 gehört er 16 Jahre lang dem FDP-Bundesvorstand an. Von 2004 bis 2014 ist Chatzimarkakis Mitglied des Europäischen Parlaments. 2014 tritt er aus der FDP aus. Chatzimarkakis ist Sonderbotschafter der griechischen Regierung.

Hilde Mattheis, Sprecherin des Forums Demokratische Linke 21

Kurzbiografie: Geboren 1954 in Finnentrop. Nach ihrem Lehramtsstudium an einer Pädagogischen Hochschule ist Mattheis als Lehrerin tätig. 2002 zieht sie für die SPD in den Deutschen Bundestag ein und ist von 2005 bis 2013 Mitglied im SPD-Parteivorstand. Zu ihren Schwerpunkten gehören u.a. die Gesundheitspolitik und die Verteilungsgerechtigkeit. Seit 2011 amtiert Mattheis als Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21.

Blog ANNE WILL offen 

Wiederholungstermine

Do, 26.02.15 | 00:40 Uhr Radio Bremen TV, NDR

Do, 26.02.15 | 03:30 Uhr Das Erste

Do, 26.02.15 | 21:02 Uhr tagesschau24

Fr, 27.02.15 | 10:15 Uhr 3sat

Mediathek

DAS ERSTE APP SPECIALS

Live-Stream/Free TV:

Sollten Sie aber wieder mal unterwegs im Stau stecken, mit der Bahn unterwegs sein oder es wurde Ihnen die Fernbedienung von der lieben Familie vor der Nase weggeschnappt: Kein Problem! Live-Stream!

Und das Ganze funktioniert sowohl auf PC, Laptop und Tablet, als auch mit Smart-TV und in der Regel sogar auf Smartphone – Fernsehen jederzeit, Fernsehen überall. Je nach Anbieter und nachgefragtem Programm können dabei Extrakosten entstehen. Die Online-Plattform zattoo.com bietet zur Zeit für Deutschland und die Schweiz 75  Sender im Free-TV.

Programme der Privatsender fallen nicht darunter und können im Upgrade Zattoo-HiQ-Paket mit anderen Sendern per Monats-Abo oder auch tageweise bezahlt werden (siehe auch zattoo.com/de/sender). Jedoch gibt es einen kostenlosen 30tägigen Testzeitraum. (rls)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN