Zwei Menschen kamen in Leinfelden-Echterdingen (Baden-Württemberg) ums Leben. Vermutlich griff ein Mann eine Frau mit einem Messer an und tötete sich danach selbst.Foto: SDMG/Friebe/dpa/dpa

Baden-Württemberg: Zwei Menschen auf offener Straße getötet

Epoch Times17. Juli 2016 Aktualisiert: 17. Juli 2016 20:37
Was genau in Baden-Württemberg vorgefallen ist, will die Polizei heute abend bekanntgeben. Fest steht: Es sollen ein Mann und eine Frau getötet worden sein.

In Leinfelden-Echterdingen im baden-württembergischen Kreis Esslingen sind am Sonntag zwei Menschen auf offener Straße bei einer Messerstecherei getötet worden. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. Um kurz nach 16 Uhr sei ein Notruf eingegangen.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine jüngere Frau und einen Mann. „Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten schließen aber eine Beziehungs- oder eine Milieutat nicht aus.

Zeugen hätten ausgesagt, dass die Frau aus Richtung eines Bordells gekommen sei und von dem Mann verfolgt wurde. Nach ersten Erkenntnissen spreche vieles dafür, dass der Mann die Frau mit einem Messer angegriffen und dann sich selbst getötet habe. „Es gibt keine Hinweise auf eine dritte Person“, so die Polizei. Die Identität der beiden stand zunächst nicht fest.

Weitere Einzelheiten konnte die Polizei zunächst nicht nennen. Um 16.12 Uhr sei ein Notruf eingegangen. Die Beamten wollten am Abend Einzelheiten mitteilen. (dts/dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion