Bayern: Baby stirbt bei Unfall auf A3

Epoch Times19. April 2015 Aktualisiert: 19. April 2015 16:32

Im bayerischen Landkreis Deggendorf ist am Sonntagmorgen ein fünf Monate altes Baby bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 ums Leben gekommen. Ein 47-jähriger Fahrer eines Kurierfahrzeugs hatte ein Stauende übersehen und war ungebremst auf bereits stehende Fahrzeuge aufgefahren, wie die örtliche Polizei mitteilte. Der fünf Monate alte Säugling, der nach Polizeiangaben ordnungsgemäß in einem Kindersitz auf der Rückbank des Pkw gesichert war, auf den der 47-Jährige auffuhr, wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch während der Einlieferung in ein Krankenhaus verstarb.

Der 33-jährige Vater und die 25 Jahre alte Mutter des Babys wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 47-jährige Transportfahrer erlitt leichte Verletzungen, teilten die Ordnungshüter weiter mit.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN