Das Land Hessen hatte im April angekündigt, mit einer Gesetzesinitiative im Bundesrat Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte künftig härter bestrafen zu wollen.Foto: Swen Pförtner/Archiv/dpa

Bericht: Zahl der Angriffe auf Polizisten nimmt zu

Epoch Times31. Mai 2015 Aktualisiert: 31. Mai 2015 10:22
Berlin (dpa) - Die Zahl der Angriffe auf Polizisten in Deutschland ist laut einem Medienbericht in den vergangenen Jahren gestiegen. Nach 48 752 Straftaten im Jahr 2011 habe die Gesamtzahl im vergangenen Jahr 55 738 betragen. Das geht laut „Bild…
Die Zahl der Angriffe auf Polizisten in Deutschland ist laut einem Medienbericht in den vergangenen Jahren gestiegen. Nach 48 752 Straftaten im Jahr 2011 habe die Gesamtzahl im vergangenen Jahr 55 738 betragen.

Das geht laut „Bild am Sonntag“ aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der hessischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach hervor. In 1880 Fällen seien Polizisten im Vorjahr Opfer von gefährlicher und schwerer Körperverletzung geworden, drei Jahre zuvor seien es 1651 gewesen.

Die Zahl der Mordversuche habe sich in dem Zeitraum mehr als verdoppelt, von 22 auf 59. Das Land Hessen hatte im April angekündigt, mit einer Gesetzesinitiative im Bundesrat Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte Hessens künftig härter bestrafen zu wollen.

(dpa)

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion