Berlin: Mann in Prenzlauer Berg auf Gleise gestoßen – Öffentlichkeitsfahndung nach drei weiteren Tätern

Nachdem alle bisherigen Ermittlungsversuche nicht zur Identifikation von drei der vier Täter führten, bittet die Polizei Berlin nun die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Die Polizei Berlin sucht drei Männer, die einen 19-Jährigen auf die Gleise im U-Bahnhof Eberswalder Straße gestoßen hatten.

Der Vorfall ereignete sich am 22. Mai 2016 gegen 2.40 Uhr. Nach Zeugenaussagen wurde der junge Mann aus einer Gruppe von vier Personen heraus gemeinschaftlich und unvermittelt angegriffen, getreten und herumgeschubst.

Einer der Täter stieß den 19-Jährigen ins Gleisbett.

Dieser kletterte wieder auf den Bahnsteig, bevor ein Zug ein- oder ausfuhr.“

(Polizeibericht)

Die Ermittlungen führten zur Identifikation eines der Täter. Zu den drei anderen Tätern fehlen noch die entscheidenden Hinweise.

 

  • Wer hat die Tat beobachtet?
  • Wer kennt die Täter oder deren Aufenthalt?

 

Die Polizei vom Abschnitt 15 in der Eberswalder Straße 6 – 9 in 10437 Berlin-Prenzlauer Berg bittet um Hinweise unter Telefon 030 / 4664 – 115 701.